Neue Rangliste

Das Berghain ist nicht mehr der beste Club in Deutschland

Einst stand das Berghain an der Spitze der besten Clubs. Nun wurde der Club erstmals von einem deutschen Kontrahenten überholt.

Das Berghain in Friedrichshain rangiert auf der renommierte Rangliste der Top-100-Clubs des britischen Fachmagazin „DJ Mag“ nun auf Platz 10 (Archivbild).

Das Berghain in Friedrichshain rangiert auf der renommierte Rangliste der Top-100-Clubs des britischen Fachmagazin „DJ Mag“ nun auf Platz 10 (Archivbild).

Foto: Alina Novopashina / picture-alliance/ dpa

Berlin. Der Kölner Club Bootshaus hat das Berliner Berghain in einer Rangliste der Top-100-Clubs überholt. 2019 werde ein Meilenstein für Kölns Lieblingsclub, schrieb das britische Fachmagazin „DJ Mag“ dazu. Das Bootshaus rangiert auf Platz 8 - zwei Plätze vor dem legendären Berliner Club.

Auf Nummer eins schafft es in der Abstimmung erneut Green Valley in der brasilianischen Küstenstadt Camboriú, heißt es in der Mitteilung vom Dienstag. Danach folgen der Club Echostage in der US-Hauptstadt Washington und Ushuaia auf der spanischen Insel Ibiza.

Die Liste der Top-Clubs:

1. Green Valley, Camboriú (Brasilien)

2. Echostage, Washington (USA)

3. Ushuaïa, Ibiza (Spanien)

4. Hï Ibiza, Ibiza (Spanien)

5. Zouk Singapore (Singapur)

6. Papaya, Pag (Kroatien)

7. Octagon, Seoul (Südkorea)

8. Bootshaus, Köln (Deutschland)

9. Printworks, London (Großbritannien)

10. Berghain, Berlin (Deutschland)

Das Berghain stand zuletzt im Jahr 2009 auf Platz 1 der Rangliste. In den Folgejahren sank die Platzierung. Zwischenzeitlich wurde das Ranking von einer Redaktionsempfehlung zu einer Leserwahl geändert.