Unfälle

Fußgänger von Transporter gegen Auto geschleudert

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug "Unfall" steht auf der Straße.

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug "Unfall" steht auf der Straße.

Foto: dpa

Berlin. Ein Fußgänger ist in Berlin zunächst von einem Kleintransporter angefahren und dann gegen ein weiteres Auto geschleudert worden. Zuvor hatte der Mann am Mittwochabend gegen 20 Uhr die Fahrbahn der Brunnenstraße in Berlin-Mitte betreten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. In der Straßenmitte habe er dann kurz gestoppt und gewartet. Dabei wurde der 34-Jährige von dem Transporter erfasst und gegen die Tür eines weiteren Autos geschleudert. Der Mann erlitt schwere innere Verletzungen und kam ins Krankenhaus.