Brände

Kellerbrand in Berlin-Hellersdorf

Ein Feuerwehrauto steht in Berlin bei einer Informationsveranstaltung.

Ein Feuerwehrauto steht in Berlin bei einer Informationsveranstaltung.

Foto: dpa

Berlin. In einem fünfgeschossigen Wohnhaus in Berlin-Hellersdorf hat es in der Nacht zu Freitag in sechs Kellerverschlägen gebrannt. Elf Bewohner, darunter zwei Kleinkinder, hat die Feuerwehr aus dem Haus in der Zerbster Straße gerettet, wie ein Sprecher am Freitag mitteilte. Die rund 35 Einsatzkräfte haben die Bewohner teilweise über Drehleitern in Sicherheit gebracht, hieß es. Verletzt wurde niemand. Nach gut einer Stunde war der Brand unter Kontrolle. Die Ursache des Feuers war zunächst noch unklar.