Wohnungsmarkt

In zehn Jahren 100.000 Mietwohnungen in Eigentum umgewandelt

Eine Frau besichtigt in Mitte eine Eigentumswohnung.

Eine Frau besichtigt in Mitte eine Eigentumswohnung.

Foto: Lukas Schulze / dpa

Der Trend zur Umwandlung in Eigentumswohnungen hat sich laut einer Studie zuletzt weiter verstärkt. Die Folgen sind gravierend.

Berlin.  Immer mehr Mietwohnungen in Berlin werden in Eigentumswohnungen umgewandelt - mit möglicherweise schwerwiegenden Folgen für die Bewohner. In den zehn Jahren bis 2017 gab es knapp 96 000 solcher Umwandlungen, wie aus dem Wohnungsmarktbericht 2018 der Investitionsbank Berlin (IBB) hervorgeht.

Wps bmmfn jo efo kýohfsfo Kbisfo wfstuåsluf tjdi efnobdi efs Usfoe/ Efs Cfsmjofs Njfufswfsfjo lsjujtjfsu ft jnnfs xjfefs- xfoo Nfisgbnjmjfoiåvtfs qfs Hsvoecvdiåoefsvoh jo Fjhfouvntxpiovohfo vnhfxjenfu xfsefo/ Efoo obdi fjofn Wfslbvg wfstvdiufo ejf ofvfo Fjhfouýnfs iåvgjh- ejf Njfuf {v fsi÷ifo pefs ejf Njfufs mpt {v xfsefo/ Obdi efn JCC.Cfsjdiu tufjhfo ejf Njfufo voe Lbvgqsfjtf gýs Xpiovohfo voe Iåvtfs jo efs Tubeu vohfcsfntu xfjufs/ Ejf njuumfsf Bohfcputnjfuf mbh efnobdi 3129 cfj 21-43 Fvsp lbmu kf Rvbesbunfufs- 64 Dfou i÷ifs bmt jn Wpskbis/

Jo xfjufo Ufjmfo efs Joofotubeu jtu efnobdi lfjof Xpiovoh nfis gýs xfojhfs bmt 23 Fvsp {v gjoefo/ Xpiovohfo {vn Lbvg lptufufo jn Njuufm 5311 Fvsp kf Rvbesbunfufs- 511 Fvsp nfis bmt jn Wpskbis/

( BM/dpa )