Berliner Wohnungsmarkt

So teuer ist eine Neubau-Wohnung in den Berliner Ortsteilen

Nirgendwo sind die Preise innerhalb eines Jahres so schnell in die Höhe geschossen wie in Berlin. Eine Übersicht der Ortsteile.

Neu gebaute Wohnhäuser im Bezirk Lichtenberg.

Neu gebaute Wohnhäuser im Bezirk Lichtenberg.

Foto: Soeren Stache / dpa

Berlin.  Eine schicke Neubau-Eigentumswohnung in Berlin? Für Kaufinteressierte ein kostspieliges Vorhaben, sind die Preise in der Hauptstadt und Umgebung doch so schnell in die Höhe geschossen wie nirgendwo sonst.

Grafik vergrößern

Laut einer Auswertung von ImmobilienScout24 kosteten die auf der Webseite angebotenen Neubau-Eigentumswohnungen in Neukölln 2018 ganze 19,5 Prozent mehr als 2017 und sind damit am stärksten gestiegen.

In Mitte waren die Kaufpreise Ende 2018 mit 7256 Euro pro Quadratmeter und einem Preiswachstum von 15,2 Prozent insgesamt jedoch am höchsten. Dicht gefolgt von dem nicht ganz so zentralen wohlhabenden Stadtteil Grunewald. Dieser rangiert im Gesamtvergleich der Berliner Stadtteile mit 7.231 Euro pro Quadratmeter auf Platz zwei.

Auf den hinteren Plätzen befinden sich Marzahn (3144 Euro), Bohnsdorf (2847 Euro) und Wartenberg (1549 Euro).

Eine Gesamtübersicht der Quadratmeterpreise 2018 und des Preiswachstums 2017/2018:

1. Mitte (7256 Euro, 15,2 Prozent)
2. Grunewald (7231 Euro, 12,2 Prozent)
3. Dahlem (6859 Euro, 14 Prozent)
4. Kreuzberg (6615 Euro, 17,1 Prozent)
5. Prenzlauer Berg (6395, 15,3 Prozent)
6. Wilmersdorf (6301 Euro, 15,5 Prozent)
7. Schmargendorf (6129 Euro, 14,5 Prozent)
8. Schöneberg (6011 Euro, 16,3 Prozent)
9. Charlottenburg (5960 Euro, 15,2 Prozent)
10. Neukölln (5936 Euro, 19,5 Prozent)
11. Friedrichshain (5757 Euro, 15,5 Prozent)
12. Friedenau (5618 Euro, 15 Prozent)
13. Tiergarten 5610 Euro, 16,9 Prozent)
14. Wannsee (5510 Euro, 12,4 Prozent)
15. Zehlendorf (5473 Euro, 14,1 Prozent)
16. Nikolassee 5445 Euro, 13,1 Prozent)
17. Treptow (5328 Euro, 15,2 Prozent)
18. Steglitz (5289 Euro, 15,3 Prozent)
19. Rummelsburg (5141 Euro, 13,3 Prozent)
20. Karlshorst (4997 Euro, 15,1 Prozent)
21. Wedding (4909 Euro, 17 Prozent)
22. Tempelhof (4861 Euro, 15,6 Prozent)
23. Lichterfelde (4832 Euro, 13,8 Prozent)
24. Britz (4813 Euro, 15,3 Prozent)
25. Pankow (4741 Euro, 14 Prozent)
26. Plänterwald (4636 Euro, 14,5 Prozent)
27. Gatow (4574 Euro, 13,1 Prozent)
28. Lichtenberg (4555 Euro, 14,8 Prozent)
29. Kladow (4477 Euro, 13,9 Prozent)
30. Weißensee (4468 Euro, 14 Prozent)
31. Schmöckwitz (4439 Euro, 16 Prozent)
32. Heiligensee (4.434 Euro, 13,3 Prozent)
33. Niederschönhausen (4.434 Euro, 13,6 Prozent)
34. Lankwitz (4.416 Euro, 14,1 Prozent)
35. Frohnau (4.292 Euro, 12,6 Prozent)
36. Heinersdorf (4.280 Euro, 13,4 Prozent)
37. Alt-Hohenschönhausen (4.273 Euro, 13,6 Prozent)
38. Mariendorf (4.273 Euro, 14,7 Prozent)
39. Tegel (4.184 Euro, 13,1 Prozent)
40. Konradshöhe (4.162 Euro, 11,8 Prozent)
41. Hermsdorf (4.128 Euro, 12,3 Prozent)
42. Rahnsdorf (4.114 Euro, 13,5 Prozent)
43. Friedrichshagen (4.093 Euro, 12,5 Prozent)
44. Rosenthal (4.080 Euro, 13 Prozent)
45. Friedrichsfelde (4.029 Euro, 14,3 Prozent)
46. Reinickendorf (4.017 Euro, 15,4 Prozent)
47. Köpenick (4.004 Euro, 12,8 Prozent)
48. Lübars (3.999 Euro, 13,7 Prozent)
49. Buch (3.951 Euro, 12,1 Prozent)
50. Hellersdorf (3.942 Euro, 16.6 Prozent)
51. Marienfelde (3.941 Euro, 14,1 Prozent)
52. Haselhorst (3.933 Euro , 12,9 Prozent)
53. Wittenau (3.929 Euro, 13,8 Prozent)
54. Französisch Buchholz (3.915 Euro, 13,9 Prozent)
55. Grünau (3.910 Euro, 13,2 Prozent)
56. Siemensstadt (3.882 Euro, 14 Prozent)
57. Buckow (3.845 Euro, 13,7 Prozent)
58. Adlershof (3.835 Euro, 13, 5 Prozent)
59. Lichtenrade (3.826 Euro, 12,5 Prozent)
60. Altglienicke (3.815 Euro, 13,5 Prozent)
61. Oberschöneweide (3809 Euro, 14,2 Prozent)
62. Rudow (3.792 Euro, 12,8 Prozent)
63. Biesdorf (3.779 Euro, 13 Prozent)
64. Karow (3.757 Euro, 12,2 Prozent)
65. Niederschöneweide (3.649 Euro, 13,7 Prozent)
66. Baumschulenweg (3.600 Euro, 13 Prozent)
67. Staaken (3.578 Euro, 12,8 Prozent)
68. Johannisthal (3.488 Euro, 14 Prozent)
69. Spandau (3.458 Euro, 13,3 Prozent)
70. Kaulsdorf (3.424 Euro, 12,5 Prozent)
71. Falkenberg (3.381 Euro, 11,4 Prozent)
72. Waidmannslust (3.373 Euro, 12 Prozent)
73. Mahlsdorf (3.311 Euro, 11,9 Prozent)
74. Blankenfelde (3.264 Euro, 12 Prozent)
75. Müggelheim (3.232 Euro, 10,6 Prozent)
76. Neu-Hohenschönhausen (3.206 Euro, 13,5 Prozent)
77. Blankenburg (3.171 Euro, 11,5 Prozent)
78. Marzahn (3.144 Euro, 12,4 Prozent)
79. Bohnsdorf (2.847 Euro, 9,5 Prozent
80. Wartenberg (1.549 Euro, 5,9 Prozent)

Die durchschnittlichen Quadratmeterpreise beziehen sich auf eine 80 m² große 3-Zimmer-Wohnung, die in den Jahren 2016, 2017 und 2018 erbaut wurde - ausgestattet mit mittlerem Standard in Berlin.

Ermittelt wurden die Preise mit diesen Merkmalen auf der Grundlage aller bei ImmobilienScout24 inserierten Neubauobjekte in der Hauptstadt. Der Prozentwert beschreibt das Preiswachstum zwischen dem vierten Quartal 2017 und dem vierten Quartal 2018.