Industrie

Solarmodul-Produzent beendet Produktion in Frankfurt (Oder)

Frankfurt (Oder). Der Solarmodule-Hersteller Astronergy stellt in Frankfurt (Oder) die Produktion ein. 200 der 230 Mitarbeiter seien betroffen, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Verantwortlich für die schlechte wirtschaftliche Lage sei unter anderem die EU-Vorgabe vom September 2018 für den Mindestimportpreis im Photovoltaikmarkt, hieß es. Damit sei ein massiver Preiskampf ausgelöst worden.

Die Marktsituation lasse keine Fortführung der Produktion am Standort mehr zu, sagt Paul Xinhua Ji, Geschäftsführer der Astronergy Solarmodule GmbH.

Künftig sollen in der Oderstadt das europäischer Vertriebs- und Servicezentrum arbeiten. Solarmodule soll es aus asiatischen Fertigungsstätten geben.

Das Unternehmen gehört zum weltweit tätigen chinesischen Chint Konzern. Astronergy Solar übernahm 2014 die Fabrik des Photovoltaik-Herstellers Conergy. Nach einer guten Auslastung bis zum vierten Quartal 2017 hatte sich nach Unternehmensangaben die Lage kontinuierlich verschlechtert.

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.