Weihnachten

Verspätete Festtage für Zootiere - BSR holt Tannenbaum ab

Ab Montag holt die BSR die Weihnachtsbäume ab. Die Tiere im Tierpark bekommen nicht verkaufte Tannenbäume zum Fressen und Spielen.

Louise und Frosja spielen mit den Tannenbäumen – und fressen die Paprikastücke, mit denen sie geschmückt sind.

Louise und Frosja spielen mit den Tannenbäumen – und fressen die Paprikastücke, mit denen sie geschmückt sind.

Foto: FABRIZIO BENSCH / REUTERS

Berlin. Wenn für die Menschen die Festtage vorüber sind und der Ernst des Lebens wieder begonnen hat, beginnt für die Elefanten im Berliner Tierpark erst der Spaß. An sie werden nicht verkaufte Weihnachtsbäume verteilt. Damit der Spaß noch größer wurde, versah Pfleger Mario Hammerschmidt in diesem Jahr die Tannen mit Leckereien wie Paprika- und Bananenstücken. Die begeisterten die Elefantendamen Louise und Frosja noch ein bisschen mehr als die Tannen.

Mit ihren Rüsseln rissen die beiden die Bäume sofort aus der Verankerung und schüttelten die Geschenke vom Baum. Hammerschmidt kommentierte, dass Äpfel, Bananen und Paprika für die Elefanten eigentlich nichts Besonderes seien, aber bevor ein anderer Elefant die Leckereien bekomme, müssten sie auf jeden Fall selbst gegessen werden. Die Bäume fraßen sie erst einmal nicht, die seien erst attraktiv, wenn der Hunger größer würde, erklärt Hammerschmidt.

Auch andere Tierarten wie die Tiger oder Nashörner haben die Weihnachtsbäume zum Fressen gern. „Für einen Großteil der Tiere dienen die Tannen als Beschäftigung“, heißt es vonseiten des Tierparks. Vor allem im Winter ist das Nadelgestrüpp eine willkommene Abwechslung, da es zu dieser Zeit kein Laubgewächs gibt.

Für die gebrauchten Bäume aus den Wohnzimmern der Bürger findet der Zoo leider keine Verwendung. Zu groß ist die Gefahr, dass übrig gebliebenes Lametta oder Baumschmuck in die Mägen der Tiere gelangt.

BSR sammelt jährlich 350.000 Weihnachtsbäume ein

Den ausgedienten Weihnachtsbäumen aus den Wohnzimmern nimmt sich die Berliner Stadtreinigung (BSR) an. Diese sammelt pro Jahr durchschnittlich 350.000 Bäume ein. Wichtig ist, dass „ausschließlich ausgediente Weihnachtsbäume eingesammelt werden. Adventskränze können nicht mitgenommen werden“, wie die BSR mitteilt.

Außerdem dürfen die Bäume nicht zerkleinert werden und müssen abgeschmückt sein. Die BSR generiert mit ihnen in Biogasanlagen ausreichend Fernwärme und Strom, um 500 Haushalte ein Jahr lang zu versorgen.

Die BSR holt die ausrangierten Weihnachtsbäume in diesem Jahr in der Zeit vom 7. bis zum 19. Januar an zwei Terminen je Ortsteil ab. Der Baum muss am Abfuhrtag bis sechs Uhr auf dem Gehweg liegen. Weitere Informationen: www.bsr.de/Weihnachtsbaum.

Die Abholtermine in den Ortsteilen:

Charlottenburg-Wilmersdorf

Charlottenburg, Charlottenburg-Nord: Mo., 7. und 14.1.

Schmargendorf, Westend, Grunewald: Di., 8. und 15.1.

Wilmersdorf, Halensee: Do., 10. und 17.1.

Friedrichshain-Kreuzberg

alle Ortsteile: Mo., 7. und 14.1.

Lichtenberg

Lichtenberg: Mo., 7. und 14.1.

Friedrichsfelde, Karlshorst, Rummelsburg: Mi., 9. und 16.1.

Alt- und Neu-Hohenschönhausen: Do., 10. und 17.1.

Fennpfuhl: Fr., 11. und 18.1.

Falkenberg, Malchow, Wartenberg: Sa., 12. und 19.1.

Marzahn-Hellersdorf

alle Ortsteile: : Sa., 12. und 19.1.

Mitte

Wedding: Mo., 7. und 14.1.

Mitte, Gesundbrunnen: Di., 8. und 15.1.

Hansaviertel, Moabit, Tiergarten: Mi., 9. und 16.1.

Neukölln

Britz: Di., 8. und 15.1.

Neukölln: Fr., 11. und 18.1.

Buckow, Gropiusstadt, Rudow: Sa., 12. und 19.1.

Reinickendorf

alle Ortsteile: Sa., 12. und 19.1.

Pankow

Weißensee: Di., 8. und 15.1.

Pankow: Do., 10. und 17.1.

Prenzlauer Berg: Fr., 11. und 18.1.

Blankenburg, Französisch Buchholz, Heinersdorf, Karow, Stadtrandsiedlung Malchow, Blankenfelde, Buch, Niederschönhausen, Rosenthal, Wilhelmsruh: Sa., 12. und 19.1.

Spandau

alle Ortsteile: Sa., 12. und 19.1.

Steglitz-Zehlendorf

Dahlem: Mo., 7. und 14.1.

Wannsee: Mi., 9. und 16.1.

Steglitz, Nikolassee: Fr., 11. und 18.1.

Lankwitz, Lichterfelde, Zehlendorf: Sa., 12. und 19.1.

Tempelhof-Schöneberg

Tempelhof: Di., 8. und 15.1.

Friedenau, Schöneberg: Mi., 9. und 16.1.

Lichtenrade, Mariendorf, Marienfelde: Sa., 12. und 19.1.

Treptow-Köpenick

Niederschöneweide, Oberschöneweide: Mi., 9. und 16.1.

Adlershof, Baumschulenweg, Johannisthal: Do., 10. und 17.1.

Alt-Treptow, Plänterwald: Fr., 11. und 18.1.

Altglienicke, Bohnsdorf, Friedrichshagen, Grünau, Köpenick, Müggelheim, Rahnsdorf, Schmöckwitz: Sa., 12. und 19.1.

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.