Silvestermeile

Alle Infos zur größten Silvesterparty in Deutschland

Programm, Anreise und Öffnungszeiten zur Feier am Brandenburger Tor.

Probelauf Silvestermeile am Brandenburger Tor 30.12.2018 in Berlin.

Probelauf Silvestermeile am Brandenburger Tor 30.12.2018 in Berlin.

Foto: Maurizio Gambarini

Um null Uhr heute Nacht heißt es wieder: „Frohes Neues!“ Berliner und Touristen aus aller Welt begrüßen das neue Jahr in der Hauptstadt. Besonders viel los sein wird rund um das Brandenburger Tor, hier steigt traditionell Deutschlands größte Silvesterparty. Erwartet werden unter dem Motto „Welcome 2019“ auch in diesem Jahr Hunderttausende Besucher. Das müssen Sie beachten, wenn Sie auf der Partymeile auf der Straße des 17. Juni feiern möchten:

Wann öffnet die Silvestermeile?

Besucher können die Feiermeile an Silvester ab 14 Uhr betreten. Die Party endet am 1. Januar um 3 Uhr morgens. Wer den Jahreswechsel vor dem Brandenburger Tor feiern möchte, sollte rechtzeitig da sein. Im vergangenen Jahr wurden die Zugänge zur Festmeile etwa eine Dreiviertelstunde vor Mitternacht komplett geschlossen.

Welches Programm erwartet die Besucher?

Auf der großen Bühne am Brandenburger Tor treten in diesem Jahr mehr als ein Dutzend Künstler auf. Wie in den vergangenen Jahren handelt es sich um eine Mischung aus aktuellen und älteren Pop- und Schlager-Musikern. Zu den bekanntesten gehören DJ Bobo („Freedom“), der schwedische Sänger Eagle-Eye Cherry („Save tonight“), die amerikanische Sängerin Bonnie Tyler („It’s a heartache“), der deutsche Songwriter Nico Santos („Rooftop“), Sängerin und DJ Kerstin Ott („Die immer lacht“), Schlagersänger Axel Fischer („Amsterdam“) und der frühere Sänger von Spandau Ballett („Gold“), Tony Hadley.

Los geht die abendliche Show mit dem Auftritt von Jenice um 19.45 Uhr. Es folgen Tim Schou (20.15 Uhr), Annemarie Eilfeld (20.45 Uhr), Stefanie Black (21.15 Uhr) und Glasperlenspiel (21.45 Uhr). Danach geben die Künstler des Michael-Jackson-Musicals „Beat it“ ein Medley des „King of Pop“ (21.50 Uhr), ehe Bonnie Tyler (21.56 Uhr), Goldmeister (22.07 Uhr) und die Kölsch-Rocker von Brings (22.12 Uhr) spielen. Es folgen in kurzen Abständen die Einlagen von Eloy (22.20 Uhr), Tony Hadley (22.26 Uhr), Kerstin Ott (22.35 Uhr) und Joris (22.47 Uhr). Die letzte Stunde des Jahres läutet DJ Bobo mit seinem ersten Auftritt ein (23 Uhr). Nach ihm stehen Mandy Capristo und Larsito (23.05 Uhr), Eagle Eye Cherry (23.10 Uhr) und wieder Glasperlenspiel (23.19 Uhr) auf der Bühne. Bevor es an der Zeit ist, die Sekunden herunterzuzählen, spielen noch Alice Mertin (23.27 Uhr), Namika (23.38 Uhr) und die ehemaligen Village-People-Mitglieder Kings of Disco (23.47 Uhr). Das neue Jahr begrüßt musikalisch als erster Tony Hadley (o Uhr). Auf ihn folgen Nico Santos (0.04 Uhr), Axel Fischer (0.12 Uhr), DJ Bobo, Stereoact und Markus und zum Abschluss noch mal DJ Bobo um 0.30 Uhr.

Gibt es noch andere Möglichkeiten, die Musiker zu sehen?

Wer am Abend schon andere Pläne hat oder vor großen Menschenmassen zurückschreckt, kann die bekanntesten Künstler auch schon tagsüber auf der Silvestermeile sehen. Schon am Nachmittag kann man viele von ihnen ein erstes Mal auf der Bühne erleben. Kurz nach Einlassbeginn startet das Programm mit dem Soundcheck einiger Künstler. Zuerst tritt Bonnie Tyler um 14.30 Uhr auf die Bühne. Es folgen die Proben von Kerstin Ott, Goldmeister, DJ Bobo, Axel Fischer, Namika, Joris und viele mehr. Zudem überträgt das ZDF die Silvesterparty am Brandenburger Tor ab 21.45 Uhr im Fernsehen.

Wie viel kostet der Eintritt zur Partymeile und wo ist der Einlass?

Der Eintritt zur Silvestermeile ist wie immer frei. Allerdings sollten Besucher möglichst früh anreisen: Je später der Abend, desto länger werden erfahrungsgemäß die Schlangen am Einlass. Vier Eingänge zur Partymeile befinden sich auf der Ebertstraße an den Ecken Behrenstraße sowie Dorotheenstraße. Die weiteren Einlässe liegen auf der Straße des 17. Juni an der Bellevueallee sowie an der Yitzhak-Rabin-Straße, Ecke Scheidemannstraße.

Wie wird für Sicherheit gesorgt?

Für die Sicherheit auf dem Gelände sorgen zwischen 500 und 800 Ordner. Zudem ist der Bereich mit einem 13 Kilometer langen Doppelzaun und Betonpollern an den Zufahrtsstraßen gesichert. Im vergangenen Jahr bewertete die Polizei die Sicherheitslage auf der Meile im Nachhinein als „erstaunlich ruhig“. Zu Leichtsinn gebe das jedoch keinen Anlass, so ein Polizeisprecher: Taschendiebe könnten das Gedränge am Brandenburger Tor für Beutezüge nutzen. Man solle Wertsachen eng am Körper tragen. Wer sich während der Party verletzt oder unwohl fühlt, kann sich an eine der insgesamt fünf Unfallhilfsstellen vom Deutschen Rote Kreuz wenden. Auch die Berliner Feuerwehr ist vor Ort und kann eingreifen.

Wie kommt man zur Silvestermeile?

Wer den Jahreswechsel am Brandenburger Tor verbringen möchte, reist am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an. Wegen der Partymeile wird die U55 zwischen Brandenburger Tor und Hauptbahnhof allerdings ab 16 Uhr aus Sicherheitsgründen eingestellt, die Buslinie 100 fährt nur vom Bahnhof Zoo bis zum Großen Stern. Die BVG empfiehlt für die Anfahrt die U2, U6 und U9. Bei der S-Bahn wird aus Sicherheitsgründen die Station Brandenburger Tor am 31. Dezember von 16 bis etwa 3 Uhr geschlossen, die Züge fahren dann dort durch. Die Bahn empfiehlt, stattdessen auf die Bahnhöfe Friedrichstraße, Potsdamer Platz und Hauptbahnhof auszuweichen.