Feiertage 2018

Wie in Berliner Gefängnissen Weihnachten gefeiert wird

In den Justizvollzugsanstalten stehen einigen weihnachtliche Dinge auf dem Plan. Auch ein Festmahl wird es für die Gefangenen geben.

Wie feiern Berlins Inhaftierte eigentlich Weihnachten?

Wie feiern Berlins Inhaftierte eigentlich Weihnachten?

Foto: imago/Thomas Eisenhuth/ picture alliance/Jörg Carstensen/dpa

Berlin. Weihnachten wird natürlich auch in den Berliner Gefängnissen gefeiert. An den Festtagen steht für die Inhaftierten der Justizvollzugsanstalten (JVAs) in der Hauptstadt ein feierliches Programm auf dem Plan. Inklusive Gottesdienst, Weihnachtsbaum und Festmahl.

Die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung veröffentlichte nun eine Übersicht, wie die Gefangenen voraussichtlich Weihnachten verbringen.

Plan-Übersicht der einzelnen Justizvollzugsanstalten

In der JVA Moabit findet am Heiligabend ein evangelischer Festgottesdienst statt, am 26. Dezember eine Eucharistiefeier der katholischen Seelsorge. An den Feiertagen werden darüber hinaus die Aufschlusszeiten der Hafträume großzügiger behandelt. Diese werden zudem weihnachtlich – unter anderem mit Weihnachtsbaum – geschmückt, auch Kerzen sind dann erlaubt.

In der JVA Tegel wird es am 24. Dezember einen ökumenischen Gottesdienst geben, der durch die höchsten Repräsentanten der Berliner Katholiken und Protestanten gefeiert wird. An den beiden Folgetagen stehen katholische Gottesdienste auf dem Programm.

Auch in der JVA Plötzensee sind am Heiligabend Gottesdienste geplant. Den Gefangenen werden am zweiten Weihnachtsfeiertag zusätzlich von 17 Uhr bis 21 Uhr die Zelltüren geöffnet.

In den einzelnen Teilanstalten der JVA des Offenen Vollzugs Berlin wird für alle Gefangenen am Heiligabend eine Weihnachtsfeier veranstaltet.

In der JVA Heidering gibt es an den Feiertagen gesonderte Tagesabläufe.

Den Gefangenen der JVA für Frauen Berlin werden am Heiligabend Weihnachtsgottesdienste angeboten, obendrein sind einzelne individuell beschlossene Feierlichkeiten mit Betreuern geplant, wie zum Beispiel Spieleabende, Wichtelaktionen oder ein gemeinsames Essen.

Ähnlich ist es an den Feiertagen in der Jugendstrafanstalt Berlin. Dort können die jungen Inhaftierten in der Gemeinschaft essen, kochen oder an sportlichen Aktivitäten teilnehmen. Auch Gottesdienste sind geplant. In den in den jeweiligen Arbeitsbetrieben und in den Schulkursen werden zudem Weihnachtsfeiern abgehalten.

Speiseplan der Berliner Justizvollzugsanstalten an Weihnachten

JVA Heidering:

24.12. mittags - Bio-Nudeln und Geflügel, dazu Pilzsauce

abends - Brot, Margerine, Tee, Kartoffelsalat mit Geflügelboulette und Weihnachtsmann

25.12. mittags - Gebratene Entenkeule mit Beifuss- Jus, Apfelrotkohl und Salzkartoffeln

26.12. mittags - Wildgulasch mit Rosenkohl und Spätzle

JVA Tegel, Jugendstrafanstalt:

24.12. mittags - Kartoffelsuppe mit Wursteinlage,

abends - Bockwurst bzw. Geflügelwiener mit Salat

Am 24.12. wird zusätzlich in der JVA Tegel und der Jugendstrafanstalt ein „Weihnachtsbeutel“, der jeweils einen Schokoladenweihnachtsmann, eine Packung Lebkuchenherzen, Gewürzspekulatius,Dominosteine sowie einen Apfel und eine Orange enthält, ausgereicht.

25.12. mittags - gebratene Entenkeule, Apfelrotkohl, Salzkartoffeln,

abends - Thunfisch und Rohkost

26.12. mittags - Hirschgoulasch mit Semmelknödeln,

abends - Putenbrustaufschnitt bzw. Edelsalami und frisches Obst

JVA Plötzensee, JVA offener Vollzug, JVA Moabit:

24.12.18 mittags — Thüringer Bratwurst mit Sauerkraut und Kartoffeln

25.12.18 mittags – Entenkeule auf Apfelrotkraut mit Kartoffelklößen und Rahmsoße

26.12.18 mittags – Wildgulasch mit Semmelknödel und Preiselbeeren

In der JVA Moabit gibt es am 1. Advent 1x Dominosteine 125g, 2. Advent 1x Weihnachtsmann 60g, 3. Advent 1x Lebkuchenherzen 150g, 4. Advent 1x Weihnachtsmischbeutel 100g, 1. Weihnachtsfeiertag 1x Butterstollen 200g.

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.