Flughafen-Testpersonen

Freiwillige sollen 2020 den BER testen

Berliner und Brandenburger können sich dann als Testpersonen bewerben und die Abläufe als Komparsen miterleben.

Freiwillige können sich demnächst als Komparsen bewerben

Freiwillige können sich demnächst als Komparsen bewerben

Foto: Paul Zinken / dpa

Schönefeld. Vor der geplanten Eröffnung des BER 2020 will die Flughafengesellschaft wieder Berliner und Brandenburger als Testpersonen anheuern. "Zahlreiche Menschen interessieren sich für den Flughafen, wir werden ihnen die Gelegenheit geben, als Komparsen mitzumachen", sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup der "Berliner Zeitung". "Es werden sich sicher wieder viele finden, die den BER testen wollen und dabei ihren Spaß haben werden."

Schon vor der geplanten Eröffnung 2012 hatten 10.000 Menschen die Abläufe am Boden getestet - umsonst, wie sich herausstellte. Wegen Baumängeln, Planungsfehlern und Technikproblemen wurde die Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens immer wieder verschoben.

Nun will Lütke Daldrup die Fertigstellung des Terminals im Herbst 2019 anzeigen und es ein Jahr später im Herbst 2020 in Betrieb nehmen - nach mehrmonatigen Tests, unter anderem durch Freiwillige. "Diese Phase beginnt erst 2020", sagte der Flughafenchef. "Das Bewerbungsverfahren hat noch nicht begonnen."

Mehr zum Thema:

Doch mehr Platz im BER als bisher gedacht

Früherer Technikchef: BER-Debakel war so nicht vorstellbar

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.