Alkoholfahrt

Nach Fahrerflucht: Linken-Politiker gibt Ämter auf

Hakan Taş hatte betrunken einen Unfall verursacht. Nun zieht der Linken-Politiker die Konsequenzen.

Hakan Tas fuhr alkoholisiert mit dem Auto und streifte einen Laternenmast.

Hakan Tas fuhr alkoholisiert mit dem Auto und streifte einen Laternenmast.

Foto: pa/Morris Pudwell

Berlin. Der Linken-Politiker Hakan Taş zieht die Konsequenzen aus seiner Alkoholfahrt mit Fahrerflucht. Am Dienstag trat der 52-Jährige von seinem Posten als innenpolitischer Sprecher der Berliner Linksfraktion zurück. Außerdem scheidet er gänzlich aus dem Innenausschuss aus sowie aus dem Untersuchungsausschuss zum Terroranschlag am Breitscheidplatz. Auch seine Funktion als Mitglied des Präsidiums des Abgeordnetenhauses gibt er auf. Das teilte die Berliner Linksfraktion am Dienstag mit.

Taş, der als profiliertester Innenpolitiker seiner Partei gilt, hatte in der Nacht zum vergangenen Sonnabend an der Lennéstraße nahe dem Potsdamer Platz alkoholisiert einen Unfall verursacht und war geflüchtet. Nach Informationen der Berliner Morgenpost lag der Wert des Atemalkoholtests deutlich über 0,5 Promille. Taş wurde daraufhin in Gewahrsam genommen. Nun wird wegen Unfallflucht und Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. Deshalb teilte der in der Türkei geborene Abgeordnete noch am Sonnabend auf dem Landesparteitag der Linken mit, dass er seinen Sprecherposten und seinen Posten im Fraktionsvorstand ruhen lässt.

Mit dem Rücktritt von seinen Ämtern im Bereich der Innen- und Sicherheitspolitik und dem Rückzug aus dem prestigeträchtigen Parlamentspräsidium zieht er nun wenige Tage später endgültige Konsequenzen. Taş erklärte, er könne es mit den eigenen Ansprüchen nicht vereinbaren, nun weiter Innenpolitik zu machen. Und: „Ich bereue meinen Fehler zutiefst.“ Seine Funktion als Vorsitzender des Integrationsausschusses und im Fraktionsvorstand der Linken lässt Taş ruhen. Im kommenden Jahr soll entschieden werden, ob es für ihn in diesen Funktionen weitergehen kann. Die Fraktionsvorsitzende der Linken, Carola Bluhm, erklärte am Dienstag: „Kein Mensch ist fehlerfrei – für uns kommt es darauf an, wie man mit diesen Fehlern umgeht.“

Mehr zum Thema:

Linken-Politiker Hakan Tas bei Alkoholfahrt erwischt