Weihnachtsmarkt-Test

Berliner Weihnachtsmärkte: Hier weihnachtet es sehr

In Berlin hat die Weihnachtsmarkt-Saison begonnen. Ob klassisch, kuschelig oder königlich – die Morgenpost hat den Test gemacht.

Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg

Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg

Foto: Fabrizio Bensch/ Reuters

Berlin. Schloss Charlottenburg: Königliches Flair

Glühwein: ab 4, mit Schuss 5 Euro, Eintritt: frei
Besonderheit: Livemusik und Lichtshow auf der Schlossfassade

Vor historischer Kulisse bieten internationale Kunsthandwerker selbstgemachte Dekoration, Schmuck oder Kleidung an. Neben traditionellen Spezialitäten wie Lebkuchen oder Bratwurst gibt es auch eher untypischere Gerichte wie Fisch oder ein temporäres österreichisches Restaurant. Mit nostalgischen Fahrgeschäften wie einer Luftschaukel geht es gemütlich und familiär zu.

Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg, Spandauer Damm 20–24. Mo.–Do. 14–22 Uhr, Fr.–So. 12–22 Uhr, 1. und 2. Weihnachtsfeiertag 12–20 Uhr, Heiligabend geschlossen

Unsere Bewertung: 5 Sterne

Kulturbrauerei: Nordisch nostalgisch

Glühwein: ab 3 Euro, Eintritt: frei
Besonderheit: Familienfreundlichkeit und skandinavisches Ambiente

Glögg-Trinken zwischen Elchgeweihen im Zeichen der schwedischen Lichtgestalt Lucia: Der Lucia-Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei kombiniert deutsche Adventstradition mit nordischer Lebensart. Vor allem die Getränkeauswahl ist originell. Man kann sich entscheiden zwischen heißem Kirschbier, Gin und der schwedischen Variante des Glühweins namens Glögg.

Lucia-Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36. Mo-Fr 15 bis 22 Uhr,
Sbd und So von 13 bis 22 Uhr

Unsere Bewertung: 5 Sterne

Altstadt Spandau: Tradition pur

Glühwein: ab 3 Euro, Eintritt: frei
Besonderheit: Krippe mit lebenden Schafen an der Nikolaikirche

Der Spandauer Weihnachtsmarkt ist einer der traditionellsten in Berlin. In der Altstadt verteilen sich rund 200 Stände, viele bieten internationale Speisen und Getränke an, aber auch Dekoration oder Schmuck sind dabei. An der Nikolaikirche ist ein kleiner mittelalterlicher Markt aufgebaut, mit Handwerk und historischer Musik. Auf dem Rathausplatz geht es bunter und lauter zu.

Weihnachtsmarkt in der Altstadt Spandau, Kammerstr. 6 (U7 Altstadt Spandau). So-Do 11 -20 Uhr, Fr und Sbd 11-22 Uhr

Unsere Bewertung: 4 Sterne

Zehlendorf: Ruhig und familiär

Glühwein: ab 3, mit Schuss 4,50 Eur0 Eintritt: frei
Besonderheit: Kleine Eisbahn zum Schlittschuhlaufen

Die Eisenbahn zieht gemütlich ihre Runden, Kinder lachen und winken. Der Weihnachtsmarkt am Teltower Damm ist klein, ruhig und familiär. Es gibt eine Festbühne für Veranstaltungen, eine Schlittschuhbahn sowie Süßes, Gegrilltes und Glühwein. An einem Stand verkauft Dirk Hacker Weihnachtssterne, die indische Familien zu Hause hergestellt haben. „Fairtrade“ betont er.

Zehlendorfer Weihnachtsmarkt, Kirchstraße 1-3. So-Do, 11-21 Uhr, Fr und Sbd, 11-22 Uhr, Heiligabend 10.30-16 Uhr

Unsere Bewertung: 3 Sterne

Breitscheidtplatz: Unterm Sternhimmel

Glühwein: ab 3, mit Schuss 4,50 Euro, Eintritt: frei
Besonderheit: tolle Beleuchtung und 20 Meter hoher Weihnachtsbaum

Zwischen Gedächtniskirche und Europa-Center gibt es alles, was das Adventsherz begehrt. Aufgrund der Sicherheitsbarrieren gleicht der Weihnachtsmarkt von außen zwar eher einer Festung. Im Inneren kommt aber nicht zuletzt durch viele kleine und einen reichlich geschmückten großen Weihnachtsbaum zwischen den Hütten durchaus festliche Stimmung auf.

Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche, Breitscheidplatz 1, geöffnet bis 1. Januar, So–Do 11–21 Uhr, Fr und Sbd 11–22 Uhr, Heiligabend 11–14 Uhr

Unsere Bewertung: 3 Sterne

Mitte: Klassisch schön

Glühwein: ab 3,50 Euro, Eintritt: 1 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei
Besonderheit: Schöne Kulisse durch die historischen Sehenswürdigkeiten

Die Lage ist schwer zu toppen: Flankiert von Konzerthaus, Deutschem und Französischem Dom liegt der Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt inmitten historischer Kulissen. Am Eingang werden die Besucher zur Kasse gebeten. Dafür überzeugt der Markt durch eine ruhige Atmosphäre. Gruppen, denen der Glühwein kollektiv zu Kopf gestiegen ist, trifft man hier eher weniger.

Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt, 26. November bis 31. Dezember täglich 11–22 Uhr, 24.12. bis 18 Uhr, 31.12. bis 1:00 Uhr. Mo-Fr 11-14 Uhr Eintritt frei, außer am 25. und 26.12.

Unsere Bewertung: 4 Sterne

Steglitz: Geschäfte und Glühwein

Glühwein: 3 Euro, mit Schuss 4,50, Eintritt: frei
Besonderheiten: Ein nostalgischer Stand mit heißen Marroni

An der Steglitzer Schloßstraße kann der Einkauf mit einem Besuch des kleinen Weihnachtsmarktes verbunden werden. Vor dem Forum Steglitz am Walther-Schreiber-Platz dreht sich ein nostalgisches Kinderkarussell, eine Pyramide überstrahlt den Platz. Vor den Glühweinständen genehmigen sich die ersten ein Feierabendgetränk, andere machen Pause zwischen zwei Geschäften.

Steglitzer Weihnachtsmarkt, Schloßstraße 1, direkt am U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz, bis 23. Dezember, täglich 10-20 Uhr

Unsere Bewertung: 2 Sterne

Reinickendorf: Kuschelige Atmosphäre

Glühwein: 3 Euro, Eintritt: frei
Besonderheit: In der Jurte mit vielen Fellen werden Märchen vorgelesen

Nach den Weihnachtseinkäufen in den Borsighallen, lässt es sich auch bei der Kälte gut auf den Fellen entspannen, die auf jeder Bank und in der Jurte liegen. Jeden Abend gibt es auf der Bühne des Sternenmarktes Livekonzerte. In den 16 Häuschen wird eine Mischung aus Gastronomie und Kunsthandwerk geboten. Jede Woche wechselt das Angebot. Öfter vorbei schauen lohnt sich.

Sternenmarkt Reinickendorf, Am Borsigturm 2
(U6 Borsighallen). Mo-Sbd 13-21 Uhr, So 13-19 Uhr. Parkplätze: Parkhaus Borsighallen

Unsere Bewertung: 4 Sterne

Mitte: Viel Party

Glühwein: 3,50 Euro, Eintritt: frei
Besonderheiten: Schlittschuhbahn und große Partyhütte

Europas größte Erzgebirgspyramide, Turmbläser am Wochenende und Schlittschuhbahn – trotzdem entsteht auf dem Alexanderplatz keine Weihnachtsstimmung. Hier dominieren Feiern und Trinken. Schon früh am Abend müssen Betrunkene torkelnd Richtung Bahnhof geführt werden. Beispielhaft: Das Partyhaus vom Nikolaus mit täglicher Schlagerparty.

Weihnachtsmarkt auf dem Alexanderplatz, 26.11.-26.12. (Eisbahn und Partyhaus bis 31.12).Mo-So 10-22 Uhr, Heiligabend 10-14 Uhr

Unsere Bewertung: 2 Sterne