Verkehr

Motorradfahrer in Gropiusstadt schwer verletzt

Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr.

Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr.

Foto: dpa

Berlin. Bei einem Verkehrsunfall in Gropiusstadt ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der 48-Jährige fuhr am Mittwoch gegen 21.45 Uhr mit seinem Motorrad auf der Fritz-Erler-Allee in Richtung Gropiusstadt, als es zum Zusammenstoß mit dem Auto einer 21-Jährigen kam. Der 48-Jährige prallte gegen das Heck des Autos und stürzte auf die Fahrbahn, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Rettungskräfte brachten den Mann mit Verletzungen am Kopf und inneren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Unfallort war vorübergehend für den Verkehr gesperrt.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.