Denkmäler

Internationale Experten tagen zu Schlössern und Gutshäusern

Das Hauptportal der Europa-Universität Viadrina.

Das Hauptportal der Europa-Universität Viadrina.

Foto: dpa

Frankfurt (Oder). Der Erhalt von Schlössern und Gutshäusern in Europa steht im Mittelpunkt einer internationalen Konferenz ab Donnerstag (4.10.) an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Mehr als 50 Vertreter aus Wissenschaft, Politik, Denkmalpflege und Kulturtourismus diskutieren drei Tage lang über die Bedeutung der geschichtsträchtigen Herrenhäuser für strukturschwache ländliche Räume in Europa sowie über erfolgreiche Nutzungsmodelle.

Ein weiteres Thema ist die Situation der Schlösser und Gutshäuser im Land Brandenburg. Dazu gibt es am Sonntag (7.10.) eine Exkursion zu sechs unterschiedlich genutzten Herrenhäusern. Veranstaltet wird die öffentliche Konferenz von Paul Zalewski, Professor für Denkmalkunde an der Europa-Universität, mit dem Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung in Erkner (Oder-Spree).

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.