Angriff in Friedrichshain

Mann mit Cocktailglas angegriffen: Polizei sucht Frauen

Drei Frauen hatten im März einen Mann in Friedrichshain verletzt. Nun veröffentlichte die Polizei Fotos der Tatverdächtigen.

Diese beiden Frauen werden aktuell gesucht. Auch eine dritte  Täterin war bei dem Angriff dabei

Diese beiden Frauen werden aktuell gesucht. Auch eine dritte Täterin war bei dem Angriff dabei

Foto: imago/Ralph Peters/ Polizei Berlin

Berlin. Die Polizei bittet anhand von Bildern einer Überwachungskamera um Mithilfe bei der Suche nach drei Frauen, die einen Mann im März in Friedrichshain körperlich angegriffen hatten.

Am 11. März 2018 hatte ein 50-Jähriger mit seiner Frau um kurz nach Mitternacht die Tram der Linie M10 an der Haltestelle Straßmannstraße Ecke Petersburger Straße verlassen. Kurz darauf wurde er von den Tatverdächtigen mit einem Cocktailglas attackiert und dabei am Gesicht verletzt. Er musste in ein Krankenhaus. Die Frauen flüchteten nach dem Angriff.

Die Polizei fragt:

  • Wer kennt die Abgebildeten und/oder kann Angaben zu deren Aufenthaltsorten machen?
  • Wer hat die Tat beobachtet und sich noch nicht als Zeuge gemeldet?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise richten Sie bitte an die Kriminalpolizei der Direktion 5, Friesenstraße 16, in 10965 Berlin-Kreuzberg unter der Rufnummer (030) 4664-573100 (innerhalb der Bürodienstzeiten) oder (030) 4664-571100 (außerhalb der Bürodienstzeiten), per E-Mail, die Internetwache oder jede andere Polizeidienststelle.

Wann wird eigentlich öffentlich gefahndet?

Wann wird öffentlich nach einem Verdächtigen gefahndet? Warum dauert es manchmal so lange, bis öffentlich gefahndet wird? Welche Rolle spielen Richter in dem Vorgang? Hier sind die Antworten.
Wann wird eigentlich öffentlich gefahndet?

Mehr Polizeimeldungen:

Betrunkener Ford-Fahrer kracht mit Pkw zusammen

Mitarbeiter des Ordnungsamtes mit Henna-Farbe bespritzt

Zwei Männer brechen in Lkw in Friedrichshain ein

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.