Tipps für Kinder

So machen die Sommerferien in Berlin Spaß

Noch drei Sommerwochen ohne Schule. Baden und Eis essen sind angesagt. Doch es gibt noch viel mehr in Berlin zu erleben.

Charlene zeigt im  Trampolinpark Jump House ihr Können

Charlene zeigt im Trampolinpark Jump House ihr Können

Foto: dpa Picture-Alliance / Jörg Carstensen / picture alliance / dpa

Reinickendorf

Sechs bis 12 Jahre: Eigene Geschichten als Comic erzählen – das lernen Kinder im Workshop mit Susanne Buddenberg und Thomas Henseler. Die Profis zeigen, wie man Bewegungen und Gefühle darstellt.

15. und 16. August, jeweils 10–15 Uhr, Teilnahme kostenlos, Karolinenstraße 19, Anmeldung unter Tel.: 030 437 36 80 oder unter Humboldt-Bibliothek@reinickendorf.de

Ab 12 Jahre: An der Greenwichpromenade kann man Minigolf spielen oder mit dem Tretboot oder Ruderboot auf den Tegeler See hinausfahren.

Geöffnet (wetterabhängig): Mo., Mi.–Fr., 10.30–19.30 Uhr, Sbd.; So., 10.30–20 Uhr, Minigolf 3,50 Euro für Erwachsene, 2,50 Euro Kinder unter 12 Jahre, Ruderboote ab 7,50 Euro/Stunde, Tretboote ab 11 Euro/Stunde, , Tel.: 030 4337 690, www.bootsvermietung-tegel.de

Spandau

Ab vier Jahre: Bei der berühmten schwedischen Kinderbuchheldin hat man immer etwas zu lachen: „Pippi Langstrumpf feiert Geburtstag“ heißt das Musical, das auf der Freilichtbühne der Zitadelle Spandau aufgeführt wird.

1., 8. und 15. August, jeweils 15.30 Uhr, 5., 12. und 19. August., jeweils 16 Uhr, 14. August, um 10.30 Uhr, Karten 12 Euro für Erwachsene, 10 Euro für Kinder, Am Juliusturm 62, Karten: 030 62 70 59 26, kulturhaus-spandau.de

Fünf bis zehn Jahre: Die Aktion „Lesen im Park“ macht es möglich – man kann sich aus spannenden Büchern vorlesen lassen und zuhören.

14. August, 10 Uhr, Spielplatz am Lindenufer, 15. August, 10 Uhr, Spielplatz am Gorgasring, 16. August, 10 Uhr, Wiese am Kladower Hafen, kostenlos, Tel.: 030 90279 55 11, www.berlin.de/stadtbibliothek-spandau

Charlottenburg-Wilmersdorf

Ab sechs Jahre: Berühmte Bilder ansehen, bunte Anstecker basteln und Jute-Beutel bedrucken: Das ist beim gemeinsamen Sommerfest von Bröhan-Museum, Museum Berggruen und Rathgen-Forschungslabor möglich.

2. August, 17.30–22 Uhr, Eintritt frei, Schloßstraße 1/1a, www.broehan-museum.de, Tel. 030 326 906 00

Ab sechs Jahre: Das Strandbad Jungfernheide ist in diesen Tagen der passende Ferienort. Wer trotz der Hitze noch Energie hat, kann Volleyball spielen, Wasserski oder Wakeboard fahren, und Stand-up-Paddling ausprobieren.

Täglich (wetterabhängig) 10–20 Uhr, Eintritt: sechs Euro, Jungfernheideweg 60, Tel.: 030 70 71 24 12, www.strandbad-jungfernheide.de

Steglitz-Zehlendorf

Ab sechs Jahre: Wie wär’s mit einem Ausflug auf die Pfaueninsel? „Butter für den König“ heißt die Familien-Veranstaltung an der Meierei. An diesem Tag ist auch noch einmal das Schloss auf der Pfaueninsel zu besichtigen. Es gibt Sonderführungen um 12, 13.30 und 15 Uhr. Ab dem 20. August wird das Gebäude jedoch wegen fälliger Sanierungsarbeiten geschlossen.

19. August, 11–18 Uhr, Preis: 6 Euro einschließlich Fährüberfahrt, bis 16 Jahre frei, Nikolskoer Weg, Tel.: 0331 96 94 200, www.spsg.de



Ab sieben Jahre: Für ein spannendes Hörspiel unter freiem Himmel, im Ambiente des Botanischen Gartens, kann man in den Ferien schon mal länger aufbleiben. „Huckleberry Finns Abenteuer“ von Mark Twain ist am 4. August zu hören. Am 11. August erklingt „Der Hund von Baskerville“ von Sir Arthur Conan Doyle.

4. August, 21.30–23.30 Uhr, 11. August, 21.30–23.30 Uhr, Karten 15 Euro, für Schüler 12 Euro, Königin-Luise-Platz, Kartentelefon: 030 61 10 13 13, www.bgbm.org


Tempelhof-Schöneberg

Ab sieben Jahre: Mit Raketen zu Planeten: Das Planetarium am Insulaner lädt zu einer virtuellen Reise zu Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn ein.

9. August, 10.30 Uhr, 15. August, 12 Uhr, 18. August, 16 Uhr, Eintritt acht Euro, für Schüler 6 Euro, Munsterdamm 90, Tel.: 030 79 00 930, www.planetarium.berlin

Ab sieben Jahre: Im Sommercamp in der Trampolinhalle Sprungraum kann man sich austoben und Tricks lernen. Ein Trainer hilft, an der Technik zu feilen. Die zweistündigen Kurse finden statt, finden sich mindestens vier Teilnehmer.

Bis 19. August, Di., Do., jeweils 10–12 Uhr und 16–18 Uhr, 29 Euro pro Kind für zwei Stunden. Im Preis sind Sprungsocken und ein Essen enthalten, Malteserstraße 139–142, Tel.: 030 754 488 090, www.sprungraum.de

Treptow-Köpenick

Ab sechs Jahre: Ein Boot, ein Floß oder ein Totem kann man auf dem Gelände der Lern- und Erfinderwerkstätten in Friedrichshagen bauen.

30. Juli bis 17. August, Mo., Do., Fr., 11–13.30 Uhr, Di., Mi., 13–17 Uhr, Kosten: Boots- und Floßbau 4 Euro, Totems: 3,50 Euro, Stillerzeile 100, Info und Anmeldung unter Tel.: 030 65 48 49 590, www.lern-erfinderwerkstaetten.de

Friedrichshain-Kreuzberg

Ab acht Jahre: Im Freiluftkino Friedrichshain steigt zum 27. Mal das Mondlichtfest. Neben Hula-Hoop-Wettbewerb und Kinder-Luftgitarren-Meisterschaft kann man basteln, zeichnen und auf Bäume klettern. Nach Sonnenuntergang läuft der finnische Film „Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums“.

18. August, ab 18 Uhr. Eintritt 6 Euro, Freikarte mit Super-Ferien-Pass, M15, Volkspark Friedrichshain, Zugang über
Ernst-Zinna-Weg, Tel.: 030 23 55 62 51, www.kinderkinobuero.de


Lichtenberg

Acht bis 12 Jahre: Beim „Tierbeschäftigungstag“ im Tierpark ist Kreativität gefragt. Leckereien werden versteckt, kleine Knobelaufgaben gestellt.

14. August, 9–13 Uhr, 20 Euro pro Kind, Karten nur im Vorverkauf an den Jahreskartenkassen, Am Tierpark 125, Eingang Bärenschaufenster, Tel.: 030 51 53 10, tierpark-berlin.de

Wie schläft es sich im Tierpark? Wer beim indischen Übernachtungscamp mitmacht, findet das heraus. Zum Programm gehören ein Lagerfeuer und eine abendliche Führung.

16. August, 17 Uhr bis 17.August,16 Uhr, Kosten 110 Euro pro Kind, inkl. Übernachtung, Frühstück und Mittagessen, Karten nur im Vorverkauf an den Jahreskartenkassen, Am Tierpark 125, Eingang Bärenschaufenster, tierpark-berlin.de, Tel. 030 51 53 10

Marzahn-Hellersdorf

Ab zehn Jahre: Ein sehr abwechslungsreicher Ferientag lässt sich in den wunderschönen Gärten der Welt verbringen. Mit der Seilbahn schwebt man über das Gelände. Und auf der Sommerrodelbahn erreicht der Bob eine Geschwindigkeit von 40 Kilometern pro Stunde. Auch der Wasserspielplatz „Konrad in der Südsee“ lockt.

Gärten der Welt täglich ab 9 Uhr, Karten 7 Euro, Schüler 3 Euro, Blumberger Damm 44, gruen-berlin.de, Tel. 030 700 906 778.
Seilbahn: Mo.–Do. 10–19 Uhr, Fr.–So., 10–20 Uhr, Einzelkarte 6,50 Euro für Erwachsene, 4 Euro Schüler ab 6 Jahre,
Natur-Bob-Bahn: täglich 10–18.30 Uhr, Einzelkarte 5 Euro für Erwachsene, 3,50 Euro Schüler ab 6 Jahre. Tel.: 030 31 98 300. Es gibt Ferientickets und Kombitickets. www.seilbahn.berlin

Mitte

Acht bis 12 Jahre: Etwas Bildung in den Ferien schadet nicht. Die Kinderuniversität der Charité lädt zu einer Vorlesung über Anatomie mit Privatdozentin Irene Brunk ein. „Wo ist was in deinem Körper, und wie hängt alles zusammen“ ist das Thema. Per E-Mail muss man sich anmelden: kinderuni@charite.de

10. August, 13–14 Uhr, Kosten: 2,50 Euro pro Kind, Augustenburger Platz 1, Hörsaal 6, Geländeadresse: Mittelallee 10, Tel.: 030 450 666 336 , kinderuni.charite.de

Drei bis elf Jahre: „Sommer, Sonne, Farbenmeer“ ist das Motto im Labyrinth Kindermuseum in Wedding. Drucken, malen, klecksen und stempeln ist angesagt. Batikfarbe, Sandpapier, Seifenblasen und Kleister kommen zum Einsatz. Es geht auch darum, welche Bedeutung die einzelnen Farben haben, und welche Gefühle sie hervorrufen.

Bis 19. August, Mo.–Fr. 10–17.30 Uhr, Sbd., So., 11–17.30 Uhr, Eintritt: 6,50 Euro, Osloer Straße 12, Tel.: 030 800 93 11 50 www.labyrinth-kindermuseum.de

Pankow

Ab acht Jahre: Sommerzeit ist Krimizeit. Detektiv Justus Jonas und seine Freunde ermitteln im Hörspiel „Die drei ??? und die schwarze Katze“, das im Zeiss-Großplanetarium in Prenzlauer Berg zu hören ist. Es geht um rätselhafte Ereignisse in einem Wanderzirkus.

12. August, 17 Uhr, Eintritt 16 Euro, für Schüler 12 Euro, Prenzlauer Allee 80, Tel.: 030 42 18 45 10, www.planetarium.berlin

Neukölln

Wer sich Schiffe aus der Nähe angucken will, muss nicht gleich an die See fahren. Kleine Oceanliner, Rettungskreuzer und Feuerlöschboote, ein Mini-U-Boot und eine Segelyacht sind beim Schiffsmodellbautreffen im Britzer Garten zu sehen. Die Modelle werden auch vorgeführt.

5. August, 10–18 Uhr, Eintritt 3 Euro, Sangerhauser Weg 1, Tel.: 030 70 09 06 80 , gruen-berlin.de

Mehr zu Thema:


Ein Berliner Sommer wie ein endloser heißer Tag

So kommen Sie am schnellsten zum Badesee

Ab ins Wasser! Das sind die besten Badeseen in Berlin