Friedrichshain

Mercedes-Platz in Friedrichshain soll am 13. Oktober öffnen

Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit soll die neue Party-Meile der Anschutz Entertainment Group in Mitte Oktober eröffnet werden.

Insgesamt rund 20 Läden, Cafés, Restaurant und Bars sollen ab Herbst den Mercedes-Platz beleben

Insgesamt rund 20 Läden, Cafés, Restaurant und Bars sollen ab Herbst den Mercedes-Platz beleben

Foto: Alexander Ware / ©Archimation 2017

Berlin. Nach etwas über zweieinhalb Jahren Bauzeit soll der Mercedes-Platz in Friedrichshain am 13. Oktober mit einem „Tag der offenen Tür“ eröffnet werden. Das gab die Anschutz Entertainment Group (AEG) am Donnerstag bekannt.

AEG-Projektleiter Michael Kötter teilte mit: „Derzeit werden den Mietern ihre Flächen zum Ausbau übergeben." Man gehe davon aus, dass das neue Kino mit 13 Sälen, die Bowling-Halle mit 28 Bahnen, die Konzerthalle "Verti Music Hall" für 4350 Zuschauer, die zwei Hotels und die gastronomischen Einrichtungen zur Eröffnung startklar sein werden.

Am Eröffnungstag können sich Berliner einen ersten Eindruck vom Mercedes-Platz verschaffen, heißt es in der Mitteilung weiter. Dabei soll es zu einer offiziellen Eröffnungszeremonie und einer Lichtinszenierung kommen. Bereits am Vorabend der offiziellen Eröffnung wird mit dem Konzert von Jack White die erste Veranstaltung in der Verti Music Hall stattfinden.

Bis zum Ende des Jahres sollen in der neuen Halle „Verti Music Hall“ unter anderem George Ezra, Manfred Mann’s Earth Band, War on Drugs, Gloria Gayner, Boy George, Cypress Hill sowie Howard Carpendale (mit fünf Konzerten) auftreten.

Nachdem auf dem Gelände des ehemaligen Ostgüterbahnhofes US-Milliardär Philip Anschutz im Jahr 2008 zunächst die große Arena mit bis zu 17.000 Plätzen eröffnet hatte, hatte es acht Jahre gedauert, bis der zweite Bauabschnitt erfolgte. Vor zwei Jahren war es dann so weit: Im Juni 2016 legte das Unternehmen den Grundstein für die Platzbebauung vor der Arena – und versprach 2018, zum zehnten Geburtstag der großen Arena fertig zu sein.

Auf einer Grundfläche von 20.500 Quadratmetern – das entspricht knapp drei Fußballfeldern – sind vier Gebäudekomplexe um einen 6500 Quadratmeter großen öffentlichen Platz angeordnet. Und auch wenn davon derzeit noch kaum etwas zu sehen ist, soll der öffentliche Platz, unter dem sich die Tiefgarage befindet, mit Wasserfontänen und Schatten spendenden Platanen gestaltet werden.

Mehr zum Thema:

Mercedes-Platz: So soll Berlins neue Partymeile aussehen