Berlin

Politikwissenschaftlerin und Politikerin

Ausbildung Franziska Giffey kam am 3. Mai 1978 in Frankfurt/Oder zur Welt und wuchs in Briesen (Oder-Spree) auf. Sie studierte Verwaltungsrecht und Europäisches Verwaltungsmanagement in Berlin. Anschließend machte sie, nebenberuflich, ihren Doktor am Institut für Politologie der FU.

Beruf & Politik Giffey war von 2002 bis 2010 Europabeauftragte des Bezirks Neukölln. 2007 trat sie in die SPD ein, 2014 wurde sie zur Kreisvorsitzenden der Neuköllner Sozialdemokraten gewählt. Von 2010 bis 2015 war sie in Neukölln Stadträtin für Bildung, Schule, Kultur und Sport.

Bürgermeisterin 2015 wurde Giffey dort zur Bezirksbürgermeisterin gewählt. Sie trat die Nachfolge von Heinz Buschkowsky, ihrem politischen Ziehvater und Vorbild, an. Im März 2018 wurde sie zur Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im vierten Kabinett von Merkel ernannt.