Volleyball

Aleksandar Okolic verlässt die Berlin Volleys

Aleksandar Okolic von den Berlin Volleys. Photo: Soeren Stache/Archiv

Aleksandar Okolic von den Berlin Volleys. Photo: Soeren Stache/Archiv

Foto: dpa

Berlin. Mittelblocker Aleksandar Okolic hat den deutschen Volleyball-Meister Berlin Volleys verlassen. Der 25-jährige Serbe wechselt zu PAOK Thessaloniki nach Griechenland. Das teilten die BR Volleys mit.

Okolic war 2016 von Roter Stern Belgrad nach Berlin gewechselt. Als Stammspieler bei den BR Volleys gewann er mit der Mannschaft zweimal die deutsche Meisterschaft.

Okolic ist nach Robert Kromm (Karriereende), Paul Carroll (VC Yenisey Krasnoyarsk), Graham Vigrass (Onico Warschau), Luke Perry und Pierre Pujol (beide Ziel unbekannt) bereits der sechste Spieler, der den deutschen Meister nach dem jüngsten Titelgewinn in der abgelaufenen Saison verlässt.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.