Berlin

Entschleunigen im Botanischen Garten

Iris Fisch (53) hat ihrem Mann Norbert Fisch (51) eine Bankpatenschaft im Botanischen Garten geschenkt

„Ich bin schon lange ein großer Fan des Botanischen Gartens. Ich finde einen Besuch hier entschleunigend. Manchmal gehe ich nach der Arbeit – ich bin IT-Leiter – noch hier vorbei. Meine Frau hat mir die Bank zum 49. Geburtstag geschenkt. Wo sie stehen soll, durfte ich mir aussuchen.

Am liebsten hätte ich eine Bank auf dem Hügel gehabt, von dem aus man auf das große Tropenhaus gucken kann. Wenn die Stahlkonstruktion in der Sonne schimmert – dieser Ausblick ist großartig. Aber die Bänke dort oben waren schon besetzt. Ich habe mich für einen Platz im Japanischen Wald entschieden. Ich mag den Ort. Vielleicht weil dort so viele Farne wachsen – die haben mir bei unserem Urlaub in Neuseeland vor ein paar Jahren gut gefallen. Jetzt im Frühjahr blicken wir auf Rhododendren und Azaleen. Im Sommer ist es schön schattig und kühl. Und man ist weit genug entfernt vom Straßenlärm – hier hört man einfach nur die Vögel zwitschern.

Ich sitze aber nicht immer auf der Bank, im Gegenteil: Ich freue mich, wenn sie schon besetzt ist. Wenn ich mich unbedingt auch hinsetzen will, suche ich mir eine andere Bank, daran besteht ja im Botanischen Garten kein Mangel. Und es gibt viele schöne Orte. Besonders gern mag ich, dass die großen Wiesen nur selten gemäht werden. Im Sommer steht das Gras mannshoch: Serengeti-Feeling mitten in Berlin! Da fehlen nur noch die Elefanten.

Für mich ist so eine gestiftete Bank eine Möglichkeit, etwas für den Botanischen Garten zu tun. Aus dem Grund bin ich auch Mitglied im Botanischen Verein und als kürzlich eine Kollegin darüber nachdachte, was sie sich zum Geburtstag wünschen soll, habe ich ihr vorgeschlagen: Mach doch eine Spenden-Sammelaktion zugunsten des Botanischen Gartens.

Ich finde es großartig, dass wir diese Anlage haben. Es ist wichtig, sich dafür zu engagieren. Im Moment bin ich beruflich sehr eingebunden. Aber wenn ich mal Rentner bin, kann ich mir durchaus vorstellen, über die finanzielle Unterstützung hinaus hier auch ehrenamtlich mitzuarbeiten.“

Bankpatenschaft: ab 500 Euro für fünf Jahre, Pflanzenpatenschaft: ab 250 Euro für ein Jahr, Infos: Tel. 838 50 134, www.bgbm.org/de/pflanzenpatenschaften

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.