Fußball WM

WM-Fanmeile am Brandenburger Tor wird vorbereitet

Im Tiergarten haben die Vorbereitungen für die Fanmeile begonnen. Ab Donnerstag ist der 17. Juni dann bis Mitte Juli für Autos gesperrt.

Auf der Straße vor dem Brandenburger Tor stehen Absperrgitter.

Auf der Straße vor dem Brandenburger Tor stehen Absperrgitter.

Foto: dpa

Berlin.  Kurz vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft haben in Berlin die Vorbereitungen für den Aufbau der Fanmeile am Brandenburger Tor begonnen. An der Straße des 17. Juni wurden Absperrgitter bereitgestellt und am Straßenrand sind Halteverbotsschilder aufgehängt. Das Verbot gilt für den Zeitraum vom 14. Juni, 6 Uhr, bis zum 17. Juli, 24 Uhr.

Der Aufbau der Fanmeile mit Bühnen, Bildschirmen, Imbissbuden und Absperrgittern beginnt am Donnerstag, dann wird auch die Straße des 17. Juni für viereinhalb Wochen für den Verkehr gesperrt. Die Fanmeile öffnet am Sonntag zum ersten Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Mexiko.

Die fast zwei Kilometer lange Fanmeile ist an den Spieltagen der deutschen Mannschaft und zu allen Spielen ab dem Achtelfinale von mittags bis abends geöffnet. Auf sieben großen Bildschirmen werden die Spiele gezeigt. An anderen Tagen sind die Buden geschlossen, Fußgänger und Radfahrer können die Straße aber nutzen.

Mehr zum Thema:

WM 2018 - Das sind die besten Public-Viewing-Plätze

Berliner Fanmeile: „Indutainer“ sollen Lkw aufhalten können

Darf ich während der WM am Arbeitsplatz Fußball gucken?

TV-Tipps für WM-Muffel: Das läuft, wenn die DFB-Elf spielt

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.