Kriminalität

Polizei nimmt Mann nach fremdenfeindlicher Beleidigung fest

Polizisten haben einen Mann am S-Bahnhof Lichtenberg festgenommen, nachdem dieser einen Fahrgast fremdenfeindlich beleidigt hatte.

Die Polizei hat in Berlin einen Mann nach einer Prügelei festgenommen.

Die Polizei hat in Berlin einen Mann nach einer Prügelei festgenommen.

Foto: dpa

Berlin. Polizisten haben am Berliner S-Bahnhof Lichtenberg einen Mann nach einer fremdenfeindlichen Beleidigung festgenommen.

Das Opfer aus Barbados fuhr am Samstag gegen 7.15 Uhr in einer S-Bahn vom Bahnhof Ostkreuz in Richtung Lichtenberg, als er von einem Deutschen wegen seiner dunklen Hautfarbe beleidigt wurde. Die Männer gerieten in Streit und schlugen sich mit Fäusten, wie die Bundespolizei am Montag weiter berichtete. Mitarbeiter der Bahn hielten den Angreifer bis zum Eintreffen von Bundespolizisten fest. Während der Festnahme beleidigte der Mann zudem einen deutschen Mitarbeiter der Bahn.

Bei seiner Durchsuchung wurden verschiedene Päckchen mit weißem Pulver festgestellt, die nun auf Betäubungsmittel hin untersucht werden. Der Täter wies einen Atemalkoholwert von 3,05 Promille auf.

Mehr zum Thema:

Fahrgäste beleidigen Busfahrer fremdenfeindlich

Innsbrucker Platz: Frau reißt Muslimin Burka vom Kopf

27-jähriger Mann attackiert und beleidigt syrische Familie

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.