Berlin-Mitte

Verdächtiger Gegenstand am Brandenburger Tor harmlos

Wegen eines verdächtigen Gegenstandes wurde das Brandenburger Tor gesperrt. Die Bundespolizei gab aber schnell Entwarnung.

Blaulicht

Blaulicht

Foto: Horst Galuschka / imago/Horst Galuschka

Berlin. Wegen eines verdächtigen Gegenstandes ist der Bahnhof Brandenburger Tor am Sonnabendnachmittag kurzzeitig gesperrt worden. „Folgen Sie den Anweisungen der Sicherheitskräfte“, schrieb die Bundespolizei auf Twitter, Züge fuhren zunächst ohne Halt am Brandenburger Tor durch.

Spezialkräfte untersuchten den Gegenstand, einen Rucksack, und gaben dann Entwarnung. Der Inhalt sei unbedenklich gewesen, teilte die Bundespolizei mit.