Verkehr

Ab Montag Tempo 30 auf der Potsdamer Straße

Ein Tempo 30 Schild steht in der Leipziger Straße.

Ein Tempo 30 Schild steht in der Leipziger Straße.

Foto: dpa

Berlin. Der Pilotversuch für Tempo 30 auf Berliner Hauptverkehrsachsen wird am kommenden Montag auf die Potsdamer Straße in Schöneberg und Tiergarten ausgeweitet. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Potsdamer Platz und Kleistpark. Das Tempolimit gilt ab 9.00 Uhr, wie die Senatsverwaltung für Umwelt und Verkehr am Freitag mitteilte. Die Ampelschaltung werde dann angepasst. Zudem solle es Verkehrskontrollen geben.

Nach der Leipziger Straße ist die 1,8 Kilometer lange Strecke der Bundesstraße 1 in Tiergarten und Schöneberg der zweite Versuchsabschnitt im Stadtgebiet. Bis zum Herbst sollen noch Teile des Tempelhofer Damms, der Hauptstraße in Schöneberg und der Kantstraße in Charlottenburg hinzukommen.

Die Verkehrsplaner erhoffen sich von der Geschwindigkeitsbegrenzung einen flüssigeren Verkehr. Auch soll sich die Luftqualität verbessern und so die Gesundheit der Anwohner und Passanten geschützt werden. Erste Messdaten zur Leipziger Straße sind im Internet unter luftdaten.berlin.de/lqi abrufbar. Eine Sprecherin der Senatsverwaltung sagte, es sei noch zu früh, um Rückschlüsse aus den Daten zu ziehen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.