Wetter

Hitze über Berlin entlädt sich in Gewitter

Am frühen Nachmittag ging über Berlin ein Gewitter mit Regen und Hagel nieder. Schäden wurden zunächst nicht gemeldet.

Ein Mann flüchtet am Mittwoch am Kudamm vor dem Regen

Ein Mann flüchtet am Mittwoch am Kudamm vor dem Regen

Foto: Reto Klar

Die Hitze über Berlin hat sich am Mittwochnachmittag in einem teils heftigen Gewitter entladen, das von Osten nach Westen über die Stadt zog. Unter anderem am Kudamm blitzte und donnerte es heftig, es fiel starker Regen, der mit Hagel vermischt war. Passanten flüchteten sich in Geschäfte oder in die U-Bahnhöfe. Die Feuerwehr verzeichnete zunächst kaum Schäden. Es habe lediglich einige Einsätze wegen Ästen gegeben, sagte ein Sprecher.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte für den Mittwoch vor schweren Gewittern und heftigem Starkregen in Berlin gewarnt. Es bestehe erhöhte Unwettergefahr, so der DWD in seiner "Vorabinformation Unwetter". Die Unwettergefahr gilt noch bis zum Abend.

Kachelmannwetter - die Website von Meteorologe Jörg Kachelmann - zeigte den Weg des Unwetters unter anderem anhand der Blitze.