Internet

Jetzt kann jeder eine Mailadresse mit .berlin haben

Nach der Internetadresse .berlin kann jetzt auch jeder die Wunsch-Mailadresse mit der Städte-Endung beantragen.

Jeder kann jetzt eine Mailadresse mit der Endung .berlin beantragen

Jeder kann jetzt eine Mailadresse mit der Endung .berlin beantragen

Foto: Jörg Carstensen / dpa

Berlin.  Mailadressen mit der Endung .berlin sind künftig für jeden verfügbar. Bisher sei das nur möglich gewesen, wenn man eine zugehörige Internetadresse - zum Beispiel www.schmidt.berlin - besaß, teilte die Betreiberfirma Dotberlin mit. Auf der Internetseite des Unternehmens können Bürger, Unternehmen und Selbstständige die eigene Wunsch-Mailadresse mit der Endung .berlin beantragen.

Die Internet-Endung .berlin ist seit vier Jahren als weltweit erste Städte-Domain im Netz verfügbar. Dotberlin hatte sich mehr als zehn Jahre für die Registrierung der Endung eingesetzt. Die Internet-Verwaltung ICANN hatte im Juni 2011 in einem historischen Schritt die Erweiterung des Adressraums beschlossen. In einem ersten Schritt waren mehr als 40 Endungen freigegeben worden, darunter etwa auch .guru, .bike und .camera. Zahlreiche Metropolen folgten.

Unter www.mail.berlin können Interessierte ihre .berlin-E-Mail-Adresse registrieren und dabei zwischen verschiedenen Varianten wählen. Eine ist kostenlos, bei zwei Versionen fallen monatliche Kosten an.

Mehr zum Thema:

.berlin – Berliner Firmen verpassen Registrierung

City West hat die meisten Berlin-Domains

Berlin jetzt mit weltweit erster Städte-Domain für alle

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.