Ergebnisloser Gütetermin

Streit mit Siemens: BVG kann keine neuen U-Bahnen kaufen

Ein Gütetermin zwischen den Streitparteien BVG und Siemens blieb am Mittwoch ohne Ergebnis. Berlin kann damit weiter keine U-Bahnen kaufen.

Das sind die Berliner S-/U-Bahn-Typen

Breitbeinige Berliner, verwunderte Touristen und neugierige Handyspione: Die typischen Nahverkehrsnutzer gibt es in zahlreichen Facetten.

Beschreibung anzeigen

Berlin. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) können weiterhin nicht bei Stadler 80 neue U-Bahnwagen bestellen. Im Rechtsstreit mit Siemens blieb ein Gütetermin am Mittwoch ohne Ergebnis, wie die BVG mitteilte. Der Fall geht nun zurück an den Vergabesenat des Kammergerichts.

Siemens klagt dagegen, dass der Großauftrag über rund 120 Millionen Euro ohne Ausschreibung an den Konkurrenten Stadler ging. Die BVG macht wiederum geltend, dass kurzfristig kein anderer Hersteller die dringend benötigten Züge liefern kann. Stadler liefert derzeit Züge der früher bestellten Baureihe IK (Spitzname „Icke“) aus.

Mehr zum Thema:

Die BVG kann vorerst keine neuen U-Bahnen kaufen

Große Not bei BVG: Siemens verhindert Anschaffung neuer Züge