Berlin-Kreuzberg

Diese Straßen sind beim Karneval der Kulturen gesperrt

Welche Straßen sind gesperrt? Wie fahren U-Bahnen, welche Bus-Linien werden gestrichen? Alle Infos zum Karneval der Kulturen.

Hunderttausende ziehen auch in diesem Jahr beim Karneval der Kulturen durch Kreuzberg. Gleichzeitig findet rund um den Blücherplatz das Straßenfest statt.

Aus diesem Grund kommt es seit Donnerstag, 17. Mai, bis Dienstag, 22. Mai, zu Straßensperrungen. Auch der Betrieb der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) wird angepasst: viele U-Bahnen fahren häufiger, dagegen fallen einige Bus-Linien aus.

Grafik vergrößern

Die Straßensperrungen im Überblick:

  • Tempelhofer Ufer/Waterloo-Ufer zwischen Mehringdamm und Zossener Straße: von Donnerstag, 18 Uhr, bis Dienstag, 6 Uhr
  • Zossener Straße zwischen Baruther Straße und Waterloo-Ufer: von Donnerstag, 10 Uhr, bis Dienstag, 6 Uhr
  • Blücherstraße zwischen Mehringdamm und Brachvogelstraße: von Donnerstag, 10 Uhr, bis Dienstag, 6 Uhr
  • Baruther Straße: von Donnerstag, 9 Uhr, bis Dienstag, 10 Uhr
  • Mehringdamm: von Sonntag, 11 Uhr, bis Montag, 4 Uhr
  • Hermannplatz: am Sonntag, 14 Uhr bis 20 Uhr
  • Gneisenaustraße und Hasenheide: von Sonntag, 7 Uhr, bis Montag, 4 Uhr
  • Nostizstraße: von Donnerstag, 18 Uhr, bis Montag, 5 Uhr
  • Yorckstraße ab Katzbachstraße: von Sonntag, 7 Uhr, bis Montag, 5 Uhr

Der Ablauf beim Straßenumzug zum Karneval der Kulturen:

Höhepunkt des Karnevals ist der Straßenumzug am Pfingstsonntag. Dann werden ab 12.30 Uhr Gruppen Wagen von der Yorckstraße/Höhe Großbeerenstraße über Südstern und Hasenheide zum Herrmannplatz ziehen. Ab 7 Uhr bis zum frühen Montagmorgen wird es deshalb in diesem Bereich zu umfangreichen Sperrungen kommen.

Zusätzliche U-Bahnen zum Karneval der Kulturen

Am Freitag und Sonnabend fahren die Züge der U1 bzw. U3 auf der Hochbahn bis 0.30 Uhr nachts im 5-Minuten-Takt, in der Nacht von Sonntag zu Montag bis 2 Uhr. Auf der U6 fahren die Züge an allen Festtagen bis 2 Uhr nachts mit der größtmöglichen Länge. Außerdem fährt die U6 am Sonntag zwischen den Bahnhöfen Tempelhof und Kurt-Schumacher-Platz außerplanmäßig auch von 18.30 bis 23 Uhr im 5-Minuten-Takt.

Verstärkt werden zum Festumzug am Sonntag auch die Linien U7 und U8. Die U7 fährt von 9 bis 23 Uhr zwischen den Bahnhöfen Fehrbelliner Platz und Grenzallee durchgehend alle fünf Minuten. Auf beiden Linien fahren bis 2 Uhr nachts Züge mit der größtmöglichen Länge. Außerdem gibt es von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag auf allen U-Bahnlinien außer U4 und U55 einen durchgehenden Nachtverkehr. Insgesamt fahren die Züge also von Freitagfrüh bis Montagnacht ohne Betriebspause.

Viele Einschränkungen im Bus-Betrieb

Auf einer Vielzahl von Buslinien kommt es zu Einschränkungen. Die ersten Sperrungen für das Straßenfest beginnen bereits am Donnerstag, 17. Mai. Ab dem Vormittag und bis Dienstagfrüh, 22. Mai, werden die Linien M41, 248, N1 und N42 im Veranstaltungsbereich umgeleitet oder verkürzt.

Wegen des Straßenumzugs am 20. Mai gibt es dann Einschränkungen auf den Linien M19, M29, M41, 140, 171, 194 und 248. Die umgeleitete Linie M41 bietet durch die Haltestelle Wilmsstraße dann eine zusätzliche Anbindung an das Festgelände.

Einen Tag zuvor wird die Linie 140 am Nachmittag zeitweise umgeleitet. Grund ist der am Samstag stattfindende Umzug zum Kinderkarneval der Kulturen. Aus dem gleichen Grund endet die Linie M29 von ca. 13.30 bis 15 Uhr am Oranienplatz.

SEV bei der S-Bahn beeinträchtigt

Mehr zum Thema:

"Karneval der Kulturen" zieht andersherum durch Berlin

Die besten Veranstaltungstipps fürs Pfingstwochenende

Karneval der Kulturen wird teurer

Karneval der Kulturen: Besuch in der Karnevalisten-Zentrale

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.