Freizeit

Erstmals Public Viewing im Berliner Fernsehturm

Im Restaurant und auf der Aussichtsetage sollen während der Fußball-WM Großbild-Fernseher ausgestellt werden.

Die Fußball WM wird auch im Fernsehturm verfolgbar sein.

Die Fußball WM wird auch im Fernsehturm verfolgbar sein.

Foto: dpa

Berlin. Zum ersten Mal können Fußball-Fans in Berlin eine Fußball-Weltmeisterschaft in mehr als 200 Metern Höhe verfolgen: Für die WM 2018 werden im Fernsehturm am Alexanderplatz Übertragungsgeräte aufgestellt. Wie der Betreiber am Dienstag mitteilte, werden im Drehrestaurant "Sphere" acht und in der Aussichtsetage zwei Großbild-Fernseher installiert. Die Besucher können dort ab dem 14. Juni alle Spiele des Turniers verfolgen.

Um die Spiele im Berliner Fernsehturm zu schauen, brauchen Besucher ein Restaurantticket oder ein Aussichtsticket. Der Veranstalter empfiehlt, die Karten vorab im Internet zu buchen, ansonsten könne es zu Wartezeiten kommen. Im Restaurant und einer Bar werden Spezialitäten und Cocktails serviert.

Auch die seit 2006 beliebte Fanmeile mit Public Viewing vor dem Brandenburger Tor soll es wieder geben. Auf einer Hauptleinwand und sechs weiteren Großleinwänden werden laut Veranstalter alle Spiele der Nationalelf und Begegnungen in der K.o.-Runde übertragen. Zuletzt hatten Zehntausende Fußballfans 2016 bei der Europameisterschaft dort gefeiert.

Mehr zum Thema:

Fanmeile am Brandenburger Tor zur Fußball-WM geplant

Fußball-WM 2018: Hier gibt es Public Viewing in Berlin

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.