Polizeieinsatz

S-Bahn erfasst Fahrrad in Gleisbett - Verkehr läuft wieder

Ein Zug der S-Bahnlinie 25 hat am Mittwochabend ein Fahrrad erfasst und musste evakuiert werden. Der S-Bahn-Verkehr wurde unterbrochen.

Zwei S-Bahnen fahren am 02.05.2016 in Berlin-Kreuzberg aneinander vorbei. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa [ Rechtehinweis: (c) dpa ]

Zwei S-Bahnen fahren am 02.05.2016 in Berlin-Kreuzberg aneinander vorbei. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa [ Rechtehinweis: (c) dpa ]

Foto: dpa Picture-Alliance / Bernd von Jutrczenka / picture alliance / dpa

Berlin. Bei der Berliner S-Bahn ist es am Mittwochabend zu massiven Ausfällen im Berufsverkehr gekommen. Offenbar wegen eines Fahrrads auf den Gleisen musst der Verkehr zwischen den Bahnhöfen Teltow Stadt und Südende ab 18.30 Uhr komplett eingestellt werden (Linien S1, S2, S25 und S26). Der Zug mit rund 200 Fahrgästen wurde evakuiert und die Menschen zum nahe gelegen Bahnhof Lichterfelde Ost gebracht.

Gegen 20 Uhr wurde der defekte Zug abgeschleppt und die Strecke auf weitere Schäden untersucht. Kurz vor 21 Uhr kam die Meldung, dass der Zugverkehr nun wieder reibungslos läuft.. Bis dahin fuhren auf dem gesperrten Abschnitt Ersatzbusse. Die Feuerwehr war mit 15 Einsatzkräften vor Ort.

Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr gegen Unbekannt, sagte ein Polizeisprecher. Zeugen, die Hinweise zu dem oder den Tätern machen könnten, sollten sich bei der Bundespolizei melden.

Mehr zum Thema:

Anschlag auf Berliner S-Bahnhof: BKA fahndet nach Frau

Wieder Signalstörungen bei der Berliner S-Bahn

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.