Waidmannslust

Störung legt S-Bahn lahm - Fahrgäste sitzen eine Stunde fest

Eine technische Störung hat Montag zu einer Zwangsbremsung eines S-Bahnzugs geführt. Die Fahrgäste saßen über eine Stunde in der Bahn.

Ein Zug der S1 saß am Montag mehr als eine Stunde lang fest (Archiv).

Ein Zug der S1 saß am Montag mehr als eine Stunde lang fest (Archiv).

Foto: dpa Picture-Alliance / Soeren Stache / picture alliance / Soeren Stache

Berlin. Zahlreiche Fahrgäste haben am Montag in einer S-Bahn im Nordwesten Berlins mehr als eine Stunde festgesessen. Grund war eine technische Störung, wie ein Bahnsprecher sagte. Dadurch sei der Zug bei Waidmannslust (Bezirk Reinickendorf) zwangsweise gebremst worden und schließlich stehengeblieben.

Erst nach einiger Zeit konnte die S-Bahn langsam zur nächsten Station weiterfahren und die Fahrgäste dort aussteigen. Der Zugverkehr der Linie S 1 war zwischen Gesundbrunnen und Frohnau von 13.45 bis 15.30 Uhr unterbrochen.

Mehr zum Thema:

Streit in der S-Bahn artet zu Prügelei auf Bahnsteig aus

23-Jähriger tritt und schlägt Bahnpersonal in Friedrichshain

Berlins Schüler fahren in Bahnen und Bussen künftig billiger

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.