Gratis-Konzert

Pur begeistern 30.000 Zuschauer in Lichtenberg

An der Landsberger Allee in Lichtenberg spielt die Kult-Band ihr einziges Open-Air-Konzert des Jahres.

Darling des Publikums: Sänger und Texter Hartmut Engler ist Herz und Gesicht von Pur

Darling des Publikums: Sänger und Texter Hartmut Engler ist Herz und Gesicht von Pur

Foto: Carsten Koall

Berlin. "Ich kann es immer noch gar nicht glauben, dass ich gewonnen habe", sagt Stephanie (40). Ihre Freundin hatte ihr erzählt, dass das Möbelhaus Höffner auf Facebook Tickets für Ihre Lieblingsband Pur verlost. Es sei ganz einfach. Wunschanzahl der Tickets angeben und Lieblingssong auswählen. Und an diesem Sonnabend steht sie nun hier, auf dem Freiareal neben dem Möbelhaus an der Landsberger Allee in Lichtenberg – bei ihrer Lieblingsband. Pur verwöhnen ihre Fans am Abend mit Klassikern und Songs vom jüngsten Album.

Der Auftaktsong "Erhelle die Welt" bringt das Publikum gleich zum Beben. Pur brauchen keine Vorband, um die Fans anzuheizen. Es scheint wie der größte Chor der Welt, der fleißig alle Songs mitsingt.

Weiter geht es mit neuen Hits wie "Achtung" und Klassikern wie "Freunde". Auch das Gedenken an seine verstorbene Mutter will Sänger Hartmut Engler am Abend nicht vergessen und singt nur ihr zu Liebe das Lied "Wenn sie diesen Tango hört". Die Fans sind so angetan, dass sie über Minuten den Text ganz allein singen.

Pause von den Aufnahmen des neuen Albums

Eigentlich sind die sieben Bandmitglieder von Pur gerade im Studio und nehmen ihr neues Album auf, das im September erscheint. Am heutigen Sonnabend aber machen sie von den intensiven Plattenaufnahmen eine Pause – und treten vor 30.000 Fans in Lichtenberg auf. Es sei, sagt Hartmut Engler zuvor, eine Stippvisite bei ihren Berliner Fans. Bassist Joe Crawford fügt hinzu: "Wir freuen uns darauf, jetzt mal einen kleinen Ausreißer aus dem Studio zu haben, mal rauszukommen und zu sagen: Wir gönnen uns heute die Bühne und das Publikum."

Die Karten für das Konzert gab es übrigens nicht zu kaufen, sondern wurden vom Möbelhaus Höffner verlost. Per Gewinnspiel hatten Pur-Fans deutschlandweit die Möglichkeit, in den Filialen der Möbelkette Tickets für das einzige Open-Air-Konzert der Band in diesem Jahr zu gewinnen.

90.000 haben ihr Glück versucht, und am Ende gab es 30.000 Gewinner. 200 Eintrittskarten gab es darüber hinaus für junge Menschen, die derzeit bei dem Unternehmen eine Ausbildung zum Monteur machen.

Wer keine Karten für das Konzert am Sonnabend bekommen hat, kann Pur in rund einem halben Jahr wieder live sehen, denn im Dezember folgt dann eine große Tour, und die wird die Rock-Pop-Combo dann auch wieder in die Hauptstadt führen. Am 15. Dezember findet das Abschlusskonzert in der Mercedes-Benz Arena statt. Und im Sommer 2019 ist dann auch wieder eine große Open-Air-Tournee mit deutschen Stationen geplant.

So lange wollte Margit (56) nicht warten. "Ich bin Pur-Fan seit der ersten Stunde", sagt sie beim Konzert am Sonnabend. Bis kurz vor dem Konzert hatte sie den Gewinn geheimgehalten. Nur ihre Freundin Bianca durfte es wissen. Denn die hatte auch Glück und bekam die zweite Karte.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.