Veranstaltungen

Diese Berliner Klassiker im Mai sollte man nicht verpassen

Der Mai steht für Aufbruch. Wir haben Klassiker der Saison gesammelt, von Feiern im Freien bis zu besonderen Süßigkeiten.

Wunderssame Gestalten bevölkern am 27. Mai die Wege und Wiesen des Britzer Gartens

Wunderssame Gestalten bevölkern am 27. Mai die Wege und Wiesen des Britzer Gartens

Foto: promo / BM

Spandau Malziger Maibockaus dem Holzfass

Berlin. Was die Bayern können, bekommen auch die Spandauer zünftig hin: den Maibock-Anstich. Am 3. Mai um 19 Uhr lädt das Brauhaus zu diesem besonderen Event. Dann heißt es Freibier aus dem 50-Liter-Holzfass. Mit dabei: die Spandauer Stadtgarde. Bis zum nächsten Anstich am 7. Juni, dann kommt das Sommermärchen-Bier zur Fußball-WM, gibt es das helle, untergärige und malzige Starkbier made in Spandau.

Brauhaus in Spandau Neuendorfer Str. 1, Spandau, Bus 134, 136, 236, 671, M45 Wröhmännerpark, tägl. ab 10 Uhr,Tel. 35 39 07-0, www.brauhaus-spandau.de

Weißensee Zarte Maischolle im Werksverkauf

Die zarte Maischolle wird vor allem im Mai gefangen. Im Fischladen-Werksverkauf gibt es Zubereitungstipps gratis mit dazu: Säubern, abtupfen, Flossen abschneiden, innen und außen mit Salz einreiben, in Mehl wenden und in Rapsöl etwa vier bis fünf Minuten von jeder Seite braten. Anschließend wird Butter in der Pfanne aufgeschäumt und über den mit Zitronenscheiben belegten Fisch gegossen: Dazu: Salzkartoffeln, Rösti oder Kartoffelsalat.

Werksverkauf Fischladen Altekrüger Langhansstr. 13/13a, Tram 12, 50, M1, M2, M10, M13 Behaimstraße, Mo.–Fr. 8–19, Sbd. 9–14 Uhr, Weißensee, Tel. 92 79 10 00, altekrueger-berlin.de

Reinickendorf Hoher Maibaum nach bayerischer Art

Seit 30 Jahren pflegen die Reinickendorfer die Tradition des Aufstellens eines Maibaumes. Der erste Maibaum 1988 wurde anlässlich des Beginns der Städtepartnerschaft mit der bayerischen Stadt Bad Steben errichtet. Wieder wird sich auf der Wiese vor dem Rathaus zum Monatswechsel ein acht Meter hoher, massiver Fichtenholzbaum erheben. Geschmückt ist er mit den Wappen der elf Ortsteile des Bezirks.

Rathaus Reinickendorf Eichborndamm 215–239, Reinickendorf, U8 Rathaus Reinickendorf

Britz Feenhafter Zauber und gelegentlich ein Einhorn

Im Britzer Garten werden Einhörner umherschreiten und die jüngsten Festbesucher auf dem Rücken tragen. Kleine Feen und Ritter können Blumenkränze binden und Zauberstäbe basteln. An alten Tänzen, Reigen- und Ritterspielen kann sich die ganze Familie erfreuen.

Britzer Garten Buckower Damm 146, Britz, Bus M44 Britzer Garten, 27.5. 14–18 Uhr, 3 Euro, erm. 1,50 Euro, britzer-garten.de

Westend Süße Maikäferim Schokoladenregal

Sie fliegen wieder, die Maikäfer. Auch die Verwandten aus Schokolade: Wie jedes Jahr, von der 1880 eröffneten Manufaktur in Reinickendorf in die Sawade-Shops. Die Maikäfer gibt es aus Nougat mit Vollmilch überzogen und aus Marzipan in Zartbitter-Hülle.

Sawade Reichsstr. 95, Westend, U2 Theodor-Heuss-Platz, Mo.–Fr. 9–18.30, Sbd. 9–13.30 Uhr, Tel. 30 20 70 60

Charlottenburg So duftet jetzt der Monat

Maiglöckchen, die kleinen schilfartigen Gewächse mit intensiv duftenden Blütendolden, haben etwas mit dem typischen Frühlingsgemüse zu tun. Sie gehören zur Familie der Spargelgewächse. Wegen ihres Geruchs sind sie auch ein Duftklassiker. Dafür begeistern sich, so eine Mitarbeiterin bei Harry Lehmann, Damen von 18 bis 80 Jahren. Zehn Milliliter Maiglöckchen-Parfüm gibt es in der 1926 eröffneten kleinen Duftmanufaktur für 4,50 Euro.

Harry Lehmann Kantstr. 106, Charlottenburg, U7 Wilmersdorfer Straße, Mo.–Fr. 9–18.30, Sbd. 9–14 Uhr,Tel. 324 35 82

Biesdorf Maiblüten-Fest im Schlosspark

Im Mai erwacht die Natur richtig zum Leben. Deshalb wird wieder im Schlosspark Biesdorf ein großes Blütenfest gefeiert. Auf dem Programm des viertägigen Festes stehen Musik, Tanz, Kunsthandwerk und ein umfangreiches Kinderprogramm mit Märchen, Basteln und Puppentheater. Höhepunkt: der Festumzug am 12. Mai um 11.30 Uhr mit Aufziehen der Maikrone um 11.45 Uhr.

Schloss Biesdorf Eingänge Blumberger Damm, Parkweg und Nordpromenade, S Biesdorf, Biesdorf, S5 Biesdorf, 10.–13.5., Do. 10–22, Fr. 11–22, Sbd. 10–22, So 10–19 Uhr, Eintritt frei, biesdorfer-blüetenfest.de

Moabit Grüne Maibowle am Ufer der Spree

Seit Mitte der Woche steht im Zollpackhof, der gemütlich-modernen Gastwirtschaft am Spreeufer, die saisonale Bowle auf der Karte. Natürlich wird sie frisch angesetzt. Empfehlung der Restaurantleitung: Nach dem Essen genießen. Das Glas, 0,2 Liter, gibt es für fünf Euro.

Zollpackhof Elisabeth-Abegg-Str. 1, Moabit, U55, S3, 5, 7, 9, 75 Hauptbahnhof, Tel. 33 09 97 20, zollpackhof.de

Marienfelde Ein bisschen Oper zum Bier

Die Brauerei Stone Brewing eröffnet Ende des Wonnemonats eine Art Pop-up-Opernhaus. Der britische Tenor und das Ensemblemitglied der Deutschen Oper, Andrew Dickinson, inszeniert inmitten des Brauerei- und Erlebnisrestaurants eine moderne, zweistündige Fassung von Puccinis „La Bohème“. Am 3. Juni gibt es eine kürzere Familienversion.

Stone Brewing Im Marienpark 22, Marienfelde, 31.5., 1.+2.6., 19 Uhr, 49 Euro, mit
Menü ab 79 Euro, Tel. 212 34 31 00, stonebrewing.eu