Berlin-Spandau

Blitz schlägt an Biogasanlage ein und setzt Gas in Brand

Die ersten Einsatzkräfte riefen sofort Verstärkung. Die Anlage steht an der Straße "Freiheit".

Mehrere Blitze am Himmel. In Spandau sorgte ein Blitzeinschlag für einen Wohnungsbrand (Archivbild)

Mehrere Blitze am Himmel. In Spandau sorgte ein Blitzeinschlag für einen Wohnungsbrand (Archivbild)

Foto: dpa

Durch einen Blitzeinschlag hat sich an einer ehemaligen Biogasanlage in Spandau Gas entzündet. Die Feuerwehr wurde am Freitagabend um 20.36 Uhr in die Straße "Freiheit" Nr. 15 gerufen, teilte ein Sprecher mit. Das Feuer brach demnach an einem 2000 Kubikmeter großen Biogaszwischenspeicher aus. Die Flamme hatte einen Durchmesser von fünf bis sieben Metern und war circa 15 Meter hoch, sagte ein Sprecher.

Die ersten eingetroffenen Einsatzkräfte riefen sofort Verstärkung. Nachdem der Betreiber die Gaszufuhr abgestellt hatte, erloschen die Flammen. Insgesamt befanden sich am Abend rund 40 Einsatzkräfte vor Ort.

Anmerkung: Zunächst hatte es seitens der Feuerwehr geheißen, es handele sich bei dem betroffenen Objekt um ein Wohnhaus.

Mehr zum Thema:

Gewitter am Abend über Berlin gezogen