Flughafen Schönefeld

Betrunkener Fluggast von Mallorca-Flug ausgeschlossen

Der 36-Jährige wollte eigentlich vom Flughafen Schönefeld nach Palma de Mallocra fliegen. Bundespolizisten mussten einschreiten.

Ein Check-In-Schalter am Flughafen Schönefeld

Ein Check-In-Schalter am Flughafen Schönefeld

Foto: Bernd Settnik / dpa

Berlin. Am Flughafen Schönefeld ist am Donnerstag ein betrunkener und aggressiver Fluggast von einem Flug nach Palma de Mallorca ausgeschlossen worden.

Beamte der Bundespolizei führten den 36-Jährigen in den öffentlichen Bereich des Terminal A. Daraufhin versuchte der Mann, erneut in den Sicherheitsbereich zu gelangen. Die Einsatzkräfte brachten den Mann zu Boden und legten ihm Handschellen an.

Gegen den 36-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.