Wetter in Berlin

Wetterdienst rechnet mit Gewitter, Starkregen und Sturm

Der Frühling macht am Freitag Pause, stattdessen kann es richtig nass werden. Örtlich ist in der Region sogar mit Unwettern zu rechnen.

Strömender Regen am Brandenburger Tor (Archivbild)

Strömender Regen am Brandenburger Tor (Archivbild)

Foto: dpa Picture-Alliance / Wolfgang Kumm / picture alliance / Wolfgang Kumm

Berlin. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt am heutigen Freitagvormittag starke Gewitter, Starkregen mit 20 Litern pro Quadratmeter innerhalb kurzer Zeit, Hagel und Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 km/h voraus.

Vereinzelt könne in Berlin und Brandenburg sogar mit unwetterartigen Gewittern, heftigem Starkregen und größerem Hagel gerechnet werden. Für östliche Landkreise Brandenburgs gab der Wetterdienst am Vormittag eine amtliche Warnung vor Gewitter aus.

Nach dem Gewitter sinken die Temperaturen herab. In der Nacht zum Sonnabend würden die Gewitter abziehen. Am Sonnabend ist es in Berlin und Brandenburg laut DWD ganztägig stärker bewölt, es kommt zu einzelnen Schauern bei 18 bis 22 Grad. Der Sonntag soll weitestgehend trocken bleiben, zeitweise gibt es Sonnenschein bei Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad.