Fitness-Getränk

TU-Forscher entwickeln Proteinbier für Kraftsportler

| Lesedauer: 2 Minuten
Philipp Siebert
Alkoholfreies Bier gibt es für Sportler jetzt auch mit Extra-Eiweiß (Archiv)

Alkoholfreies Bier gibt es für Sportler jetzt auch mit Extra-Eiweiß (Archiv)

Foto: Sven Hoppe / dpa

Zu Eiweiß-Shakes gibt es für Kraftsportler jetzt eine Alternative. Forscher haben ein Bier als Fitnessgetränk entwickelt.

Berlin. Nur Hanteln stemmen ist beim Krafttraining heute nicht mehr alles. Bestimmte Nahrungsergänzungen gehören für viele Sportler längst zum Muskelaufbau dazu. Insbesondere Getränke auf Basis von Eiweiß und Aminosäuren sollen das Muskelwachstum anregen. Diese werden allerdings überwiegend künstlich hergestellt – Pulver, das in Wasser aufgelöst wird.

Forscher der Technischen Universität Berlin (TU) haben nun eine ökologische Alternative entwickelt: ein Proteinbier. Dieses verzichte vollständig auf künstliche Aromen, Farbstoffe oder Süßungsmittel, heißt es. Gleichzeitig schmecke es vollmundig und verfüge über wichtige Nährstoffe, die der Mensch zum Muskelaufbau braucht. „Basierend auf den in einer Malzwürze vorhandenen, ernährungsphysiologisch wertvollen Inhaltsstoffen sollte das entwickelte Fitnessgetränk alle von Natur aus positiven Eigenschaften eines alkoholfreien Bieres mit den speziellen Eigenschaften der für den Kraftsport förderlichen Aminosäuren vereinen“, sagt Thomas Kunz, Projektleiter und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Brauwesen an der TU. 21 Gramm Protein pro 0,33 Liter Flasche soll das selbstverständlich alkoholfreie Bier enthalten.

Die Idee stammt ursprünglich vom Hamburger Start-up JoyBräu, das 2016 mit der TU eine Kooperation einging. Über einen Zeitraum von knapp zwei Jahren wurde das Getränk in Berlin entwickelt. Seit März wird „JoyBräu alkoholfrei“ über den firmeneigenen Online-Shop vertrieben. Das Sechserpack kostet dort 17,99 Euro. Perspektivisch soll es auch deutschlandweit in Fitnesscentern zum Kauf angeboten werden. Die Fitnessbranche ist auf das neue Getränk bereits aufmerksam geworden. Es gehört zu den insgesamt 67 Produkten, die für den „FIBO Innovation & Trend Award 2018“ nominiert sind. Dieser wird im Vorfeld der Fitnessmesse „FIBO“ vergeben, die zwischen dem 12. und 15. April in Köln stattfindet.

Mehr zum Thema:

Diese Nonne ist Deutschlands einzige Klosterbraumeisterin

In diesem Geschäft gibt es 400 Bier-Sorten