Luftverkehr

Ausschuss-Chef kritisiert BER-Baufirma

Jörg Stroedter (SPD) spricht im Berliner Abgeordnetenhauses.

Jörg Stroedter (SPD) spricht im Berliner Abgeordnetenhauses.

Foto: dpa

Berlin. Die BER-Baufirma Caverion hat niemand zu einer Anhörung im Berliner Abgeordnetenhaus geschickt und damit Unmut hervorgerufen. "Da haben manche offensichtlich den Schuss noch nicht gehört", sagte der Vorsitzende Jörg Stroedter (SPD) im Unterausschuss Beteiligungsmanagement. "Die Firma Caverion ist trotz Einladung nicht gekommen." Der technische Gebäudeausrüster baut im Terminal des neuen Hauptstadtflughafens unter anderem Sprinklerleitungen.

Caverion und die Flughafengesellschaft hatten sich im Dezember geeinigt, die Sprinkler bis August 2018 fertigzustellen. Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup sagte im Ausschuss, dies verzögere sich bis Jahresende. Er betonte gleichwohl, er sei zufrieden mit den Leistungen der Firma.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.