Digitalisierung

Schnelles Internet: Bayerische Provinz hängt Berlin ab

Ein Verbraucherportal hat die Internetgeschwindigkeit in 110 Städten gemessen. Das Ergebnis ist für Berlin wenig schmeichelhaft.

Glasfaserkabel bei Verlegearbeiten

Glasfaserkabel bei Verlegearbeiten

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Deutschland hat beim Zukunftsthema Digitalisierung erheblichen Nachhholbedarf. Im jüngsten „Digitalisierungsindikator“ der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften belegte Deutschland unter 35 Industrieländern nur einen mittelmäßigen 17. Platz. Kein Wunder, dass die neue Bundesregierung verstärkt auf Digitales setzt und mit Dorothee Bär (CSU) erstmals eine eigene Staatsministerin bestellte.

Wie das Verbraucherportal testberichte.de herausfand, ist Bärs Heimat Bayern bei der Internetgeschwindigkeit weit vorne. Mit einer mittleren Downloadrate (Median) von gut 67 Mbit pro Sekunde (Mbit/s) führt das oberfränkische Coburg das Ranking an - deutlich vor dem niedersächsischen Salzgitter und dem niederbayerischen Landshut. Anders als vermutet, hängt die Provinz Großstädte wie Berlin, Hamburg und München deutlich ab.

Auch beim Upload kommt der Spitzenreiter aus Bayern. Hier ist Weiden in der Oberpfalz mit 9,7 Mbit/s ganz vorne, gefolgt von Landshut und Straubing mit je 9,6 Mbit/s. Schlusslicht ist Brandenburg an der Havel mit knapp 2 Mbit/s, nur wenig besser schneiden Neustadt an der Weinstraße (gut 2 Mbit/s) und Frankfurt (Oder) (2,1 Mbit/s) ab.

Smartphone-Nutzer wiederum sind in Potsdam bestens bedient. Brandenburgs Hauptstadt führt mit einer tatsächlichen Downloadrate von 21,3 Mbit/s das Ranking an, gefolgt von den bayerischen Städten Hof (20,1 Mbit/s) und Aschaffenburg (18,7 Mbit/s). Lange warten heißt es dagegen in Pforzheim. Hier beträgt die mittlere mobile Downloadrate gerade mal 7,7 Mbit/s. Nur wenig besser sieht es in Brandenburg an der Havel (8,3 Mbit/s) und Remscheid (8,4 Mbit/s) aus.

Überraschendes Ergebnis der Auswertung: Deutschlands fünf größte Städte liegen bei der Internetgeschwindigkeit nur im Mittelfeld. Bei den Downloadraten aus dem Festnetz platziert sich Köln (Rang 39) vor München (42), Frankfurt (44) und Hamburg (57). Berlin liegt abgeschlagen auf Platz 78.

Bei den mobilen Breitbandanschlüssen erzielt München (19) bessere Download-Werte als Hamburg (49), Frankfurt (53), Berlin (62) und Köln (75).

Hier geht es zur Komplettansicht.

Merkel: Wir wollen die Gigabit-Gesellschaft

Deutschland steht nach Angaben von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor "riesigen Investitionen" beim Breitband-Ausbau.
Merkel: Wir wollen die Gigabit-Gesellschaft

Mehr zum Thema:

Sicherheitslücke Prozessor: Was Verbraucher jetzt tun können

Karte zeigt über 3300 öffentliche Wlan-Hotspots in Berlin

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.