Kriminalität

Fehlverhalten? Leiter der Jugendfeuerwehr zurückgetreten

Feuerwehrleute der Jugendfeuerwehr Berlin.

Feuerwehrleute der Jugendfeuerwehr Berlin.

Foto: dpa

Wegen des Verdachts auf strafbares Fehlverhalten ist der Leiter der Berliner Jugendfeuerwehr zurückgetreten. Gegen den auch hauptberuflich bei der Feuerwehr tätigen Mann sei zudem ein Verbot der Dienstausübung veranlasst worden, teilte die Berliner Feuerwehr am Dienstag mit. Der Mann gab seinen Rücktritt demnach überraschend am Samstag bekannt. Die angeführten Gründe und weitere Hinweise aus der Freiwilligen Feuerwehr "deuten auf ein mögliches strafbares Fehlverhalten mit Bezug zu seiner Tätigkeit als Jugendfeuerwehrwart hin", hieß es weiter. Die Behördenleitung nehme dies sehr ernst und prüfe weitere geeignete Schritte.

Polizei und Staatsanwaltschaft äußerten sich auf Anfrage nicht zu dem Fall. Die Feuerwehr rief dazu auf, Spekulationen über die Vorfälle zu unterlassen, solange die Hintergründe nicht restlos geklärt seien.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.