Geburtenrate gestiegen

In Berlin kommen immer mehr Kinder zur Welt

Frauen in Berlin haben 2016 so viele Kinder wie nie seit der Wiedervereinigung geboren. Die Geburtenrate stieg auf 1,54 Kinder je Frau.

Drei Frauen schieben ihre Kinderwagen.

Drei Frauen schieben ihre Kinderwagen.

Foto: dpa

Berlin. Die Geburtenrate in Berlin ist 2016 deutlich angestiegen. Die Rate lag nach Angaben des Landesamtes für Statistik Berlin-Brandenburg vom Donnerstag bei 1,54 Kindern pro Frau. 2015 brachte jede Berlinerin statistisch gesehen im Schnitt 1,45 Kinder zur Welt. Das bedeutet einen Anstieg um 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Es ist den Angaben zufolge der höchste Wert seit der Wiedervereinigung. Die deutschlandweite Zahl fällt 2016 mit 1,38 Kindern je Frau deutlich niedriger aus.

2016 kamen damit in der Hauptstadt 41.087 Kinder zur Welt. Ein Jahr zuvor waren es mit 38.030 Neugeborenen deutlich weniger. Im Durchschnitt waren die Berliner Mütter bei der Geburt ihrer Kinder 31,4 Jahre alt.

Grafik vergrößern

Frauen aus Syrien, Irak und Afghanistan bekommen deutlich mehr Kinder

Die Geburtenrate ist ein statistischer Wert, der angibt, wie viele Kinder eine heute 15-jährige Frau im Laufe ihres Lebens bekommen würde, wenn sie stellvertretend dafür steht, wie viele Kinder alle Frauen, die aktuell im gebärfähigen Alter zwischen 15 und 45 Jahren sind, bisher durchschnittlich bekommen haben.

Je nach Herkunft der Frauen ergeben sich dabei große Unterschiede: Während der Wert deutscher Frauen 2016 bei 1,38 Kindern je Frau lag (Plus 3 Prozent zum Vorjahr), betrug der Wert für ausländische Frauen 2,04 Kinder je Frau, ein Anstieg um 10 Prozent. Noch deutlicher ist die Veränderung bei Frauen mit syrischer, afghanischer und irakischer Staatsangehörigkeit. Fast jede fünfte Frau dieser Staatsangehörigkeit brachte 2016 ein Kind zur Welt. Insgesamt wurden 1262 Kinder von syrischen, afghanischen und irakischen Frauen in Berlin geboren. Dies entspricht einer Geburtenziffer von 4,85 Kindern je Frau. Im Vorjahr lag die Geburtenziffer noch bei 2,68 Kindern pro Frau.

Mehr zum Thema:

Das sind die beliebtesten Vornamen in Berlin

Mehr Babys, mehr Ausländer: Berlin wächst weiter

Berliner Kliniken verzeichnen Babyboom

Wartezeit am Standesamt: Lage zum Teil weiterhin angespannt

Zehn-Punkte-Programm soll Geburtshilfe in Berlin verbessern

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.