Wetter

Deutsche und polnische Eisbrecher starten auf der Oder

Eisbrecher fahren auf der Oder.

Eisbrecher fahren auf der Oder.

Foto: dpa

Neurüdnitz. Auf der Oder hat sich infolge des Dauerfrostes in den vergangenen Tagen eine rund 55 Kilometer lange geschlossene Eisdecke gebildet - jetzt soll sie aufgebrochen werden. Deutsche und polnische Eisbrecher begannen am Dienstag ihren Einsatz, wie das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) in Eberswalde mitteilte. In den nächsten Tagen sollen weitere dazukommen, so dass dann die Flotte aus bis zu 13 Schiffen bestehen wird.

Die Eisdecke erstreckt sich nach Behördenangaben von Gryfino bis etwa Neurüdnitz. Die Eisbrecher würden losgeschickt, weil es in den nächsten Tagen mildere Temperaturen geben solle. Schon länger ist die Schifffahrt auf der Oder wegen des Eises zum Erliegen gekommen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.