Tag der Liebenden

Neun Tipps für den Valentinstag in Berlin

Den Tag der Liebenden kann man in Berlin auf verschiedenste Weise begehen. Eine Auswahl für den Valentinstag.

Liebespaar

Liebespaar

Foto: Jacquie Boyd / imago/Ikon Images

Romantisches Dinner, Entspannen in der Wellness-Oase oder zusammen Eislaufen: Der 14. Februar ist eine gute Gelegenheit, dem Lieblingsmenschen zu zeigen, wie viel er einem bedeutet. Wir haben neun Tipps für Verliebte und Liebende, wie man den Tag besonders schön in Berlin und Brandenburg verbringen kann.

Samba und Geselligkeit

Wer es gesellig mag und die Zweisamkeit auch in einer großen Runde genießen kann, ist im "Brasil Brasileiro" gut aufgehoben. Hier sitzen und speisen die Gäste gemeinsam an einem großen Tisch. Aufgeheizt wird die Stimmung durch Sambatänzerinnen und Capoeira-Akrobaten in farbenprächtigen Kostümen. Bei den heißen Rhythmen fällt das Sitzenbleiben recht schwer. Und Hungrig verlässt das Lokal auch keiner: Kellner servieren südamerikanischen Spezialitäten. Es gibt Fleisch vom Spieß, so viel der Gast mag und essen kann.

Brasil Brasileiro, Kurfürstendamm 151, 10709 Berlin, So.- Do. 18-23 Uhr, Fr.- Sa. 18-1 Uhr, Preise und Reservierungen unter brasil-brasileiro.de

Fühlt sich wie Schweben an

Verliebte schweben ja bekannterweise auf Wolke Sieben, wer lieber auf dem Boden der Tatsachen bleibt, muss trotzdem nicht auf das federleichte Gefühl verzichten: Beim Floaten entspannt nicht nur der Körper, sondern auch die Seele.

Dabei schwimmen Sie und Ihr Partner in einer großen Wanne. Dank des hohen Salzgehalts schweben die Körper an der Wasseroberfläche. Das gedämpfte Licht und sanfte Musikklänge unterstützen den Erholungseffekt und lassen den Alltagsstress schnell vergessen. Eine anschließende Massage rundet das Floating-Erlebnis ab.

Tranxx Schwebebad und Massagewelt, Akazienstraße 27/28, 10823 Berlin, Mo.–So. 9–23 Uhr, Reservierungen und Preise unter tranxx.de

Überraschung auf der Leinwand

Im Kino knutscht es sich doch immer noch am Besten! Aber kennen Sie schon die Sneak Previews? Sie buchen Tickets im Kino Ihrer Wahl, was Sie schauen, bleibt aber bis zur Vorstellung geheim. Nur eins ist im Vorfeld klar: Sie sehen den Streifen als Vorpremiere noch vor dem offiziellen Kinostart. Eine Überraschung für Schenkenden und den Beschenkten. Und das Wichtigste: Die lästigen Diskussionen, welchen Film man nun schauen soll, bleiben somit auch erspart. Sechs Berliner Kinos – in Hellersdorf, Reinickendorf, Prenzlauer Berg, Neukölln und Marzahn – bieten die Sneak Previews an.

Details und Termine finden Sie unter berlin.de/kino/_bin/filmdetail.php/10002

Eis, Eis, Baby!

Auch wenn die Temperaturen in dieser Woche etwas höher klettern sollen, steht einer romantischen Runde auf dem Eis nichts im Wege: Das Horst-Dohm-Eisstadion ist der beliebte und bewährte Klassiker der Hauptstadt. Das Stadion ist geradezu ideal fürs Händchenhalten: Die Besucher laufen unter freiem Himmel auf der 400-Meter-Bahn oder auf der großen Innenfläche.

Horst-Dohm-Eisstadion, Fritz-Wildung-Straße 9, 14199 Berlin, Mo.-Fr. 9–18 und 19.30–22 Uhr, 2 Stunden für 3,30 Euro.

Für Gourmets

Mehr als 30 Feinschmeckerbars laden im Kaufhaus des Westens (KaDeWe) zu frischen, vor Ihren Augen zubereiteten Genüssen ein. Ob Champagner und Hummer oder Wodka und Kaviar – die Gourmetbars auf der Feinschmecker-Etage erfüllen jeden kulinarischen Wunsch. Austern schlürfen mit wunderbarem Ausblick hat übrigens noch einen aphrodisierenden Nebeneffekt. Und wer mag, kann anschließend vor Ort auch noch das ein oder andere Präsent für den Liebsten ergattern.

KaDeWe, Tauentzienstraße 21–24, 10789 Berlin, Mo.–Do. 10–20 Uhr, Fr. 10–21 Uhr, Sa. 9.30–20 Uhr.

Gemeinsame Entdeckungsreise

Berlin zu Zweit erkunden? Schenken Sie ihrem Herzblatt eine Kiez-Tour der außergewöhnlichen Art! Auf der kulinarischen Führung durch einen Berliner Kiez entdecken die Teilnehmer nicht nur das leckere Angebot der örtlichen Lokale. Ein Guide erklärt auch die Geschichte der Stadtteile, ihre Entwicklung und verrät die kleinen Geheimnisse, die sonst unentdeckt geblieben wären.

Eat-The-World Stadtführung, Buchung und Gutscheine unter eat-the-world.com.

Heiße Häppchen

Im "Bricole – Bar Hors d'œuvre" bietet Fabian Fischer moderne französische Küche in Tapas-Form an. Der Lehrling aus Roland Marys "Borchardt" hat sich für den Valentinstag ein spezielles Menü überlegt. Im ehemaligen Restaurant "Buntspecht" werden heute unter anderem Varianten von geräucherte Jakobsmuscheln, Kalbsfilet und französischer Schokoladenkuchen serviert.

Bricole – Bar Hors d'œuvre, Senefelderstraße 30, 10437 Berlin, Reservierungen über bricole.de oder (030) 84421362.

Camping Spezial

Sollten Sie zu der Spezies gehören, die ihr Herz auch im Winter ans Camping hängt, verbringen Sie eine Nacht in dem ungewöhnlichen Hotel "Hüttenpalast" in Neukölln. Hier, in der ehemaligen Produktionshalle einer Staubsaugerfabrik, befinden sich auf 200 Quadratmetern acht Wohnwagen und vier Holzhütten aus den 50er-, 60er- und 70er-Jahren. Mit viel Liebe zum Detail dekorierte Campingwagen sorgen für das Nostalgie-Gefühl. Da kuschelt es sich gleich nochmal schöner – ob mit oder ohne Schlafsack.

Hüttenpalast, Hobrechtstraße 65, 12047 Berlin, Buchungen unter huettenpalast.de/buchung oder (030) 37 30 58 06.

Entspannung zu Zweit

Sie wünschen sich nichts sehnlicher als eine schöne Massage von ihrem Partner, doch der hat zwei linke Hände oder partout keine Lust auf anstrengendes Körper-Kneten? Kein Problem. Im Vabali Spa in Mitte übernehmen das professionell geschulte Kräfte. In insgesamt neun Behandlungsräumen können Sie klassische Massagen wie Tiefengewebs- oder Aromaöl-Massagen genießen. Die lassen einen das Großstadtleben für einige Zeit vergessen und sich ganz auf sich und seinen Partner konzentrieren: Danach darf auf 20.000 Quadratmetern ausgiebig gebadet werden. Ruheräume laden zum Erholen ein und auch für das kulinarische Wohl ist gesorgt. Prickelnd: Lediglich im Fitnessbereich ist Kleidung erwünscht!

Vabali Spa, Seydlitzstraße 6, 10557 Berlin, täglich 9–24 Uhr, Preise Mo.-Fr. 2 Stunden 21,50 Euro, 4 Stunden 28,50 Euro, Tag 36,50 Euro, weitere Infos unter vabali.de

Mehr zum Thema:

Die besten Tipps für Singles in Berlin

Vor Valentinstag: Wenig Liebe für Liebesschlösser in Berlin

Zum Valentinstag: Diebe stehlen Rosen aus Blumengeschäft

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.