Berlin

Schau mir in die Augen, Kleines!

Gelangweilt, neugierig, tiefgründig – die drei Motive dieser tierischen "Porträtsitzung" im Berliner Zoo zeigen das Panda-Weibchen Meng Meng, eine Giraffe und Gorilla-Dame Djambala. Der Berliner Zoo ist der älteste Tiergarten Deutschlands und mit 20.000 Tieren aus rund 1400 Arten zugleich der artenreichste der Welt. Der durchschnittliche Zoobesucher ist übrigens 47 Jahre alt, weiblich und berufstätig. 45 Prozent der Besucher kommen aus Berlin. Die andere Hälfte der Zoo-Besucher sind Touristen, von denen jeder dritte aus dem Ausland anreist. Das ergab eine Besucherumfrage im vergangenen Jahr. Die durchschnittliche Verweildauer im Zoo liegt bei dreieinhalb Stunden für Tageskartenbesitzer, Jahreskarteninhaber bleiben rund zweieinhalb Stunden. Für zehn Prozent der Besucher waren die Pandas ein Anlass, den Zoo zu besuchen, der am heutigen Sonntag von 9 bis 16.30 Uhr geöffnet ist (Kassenschluss eine Stunde vorher).

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.