Brandschäden

Noch mehrere Tage kein Bahnverkehr am Bahnhof Zoo

Die Untersuchungen nach dem Brand am Bahnhof Zoo sind abgeschlossen. Nach Aussage der Bahn seien die Schäden "sehr umfangreich".

Dichte Rauchschwaden hängen über den Bahngleisen am Bahnhof Zoo.

Dichte Rauchschwaden hängen über den Bahngleisen am Bahnhof Zoo.

Foto: Thomas Peise

Es könnte noch einige Tage, womöglich sogar Wochen dauern, bis wieder Regional- und Fernverkehrszüge am Bahnhof Zoo halten. Wie die Deutsche Bahn auf Anfrage der Berliner Morgenpost am Mittwoch mitteilte, sind die Untersuchungen zur Brandursache und zu den durch das Feuer entstandenen Schäden abgeschlossen.

Die Brandschäden seien "doch sehr umfangreich", so eine Bahn-Sprecherin. Das Unternehmen will nun in den kommenden Tage Maßnahmen für die Wiederinstandsetzung planen.

Am Sonntag, 31. Dezember, war auf einer nahegelegenen Baustelle ein Feuer ausgebrochen, das auf einen Technikraum der Bahn übergriff und unter anderem Strom- und Kommunikationskabel beschädigte. Seither können am Bahnhof Zoo keine Regional- und Fernverkehrszüge halten. Für die S-Bahn gibt es hingegen keine Einschränkungen, da diese seperat mit Strom versorgt wird.

Mehr zum Thema:

Nach Brand am Bahnhof Zoo: Zugverkehr weiter eingeschränkt

Nach Brand - Regionalzüge halten nicht am Bahnhof Zoo

Feuer auf Baustelle ausgebrochen - Bahnhof Zoo evakuiert

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.