Bauprojekt

Neue Brücke verbindet Treptow mit Oberschöneweide

Die Brücke zwischen Treptow und Oberschöneweide wurde Donnerstag eingeweiht. Auch die Potsdamer Brücke in Tiergarten ist wieder frei.

Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Henner Bunde, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe (l) und Oliver Igel, Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick eröffnen am 21.12.2017 die Minna-Todenhagen-Brücke in Berlin

Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Henner Bunde, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe (l) und Oliver Igel, Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick eröffnen am 21.12.2017 die Minna-Todenhagen-Brücke in Berlin

Foto: Paul Zinken / dpa

Ein wichtiges Verkehrsprojekt für den Südosten Berlins ist fertiggestellt: Senatorin Regine Günther (parteilos/für Grüne) und der Bürgermeister des Bezirks Treptow-Köpenick, Oliver Igel (SPD), eröffneten am Donnerstag die Minna-Todenhagen-Brücke über die Spree. Das 420 Meter lange, vierspurige Straßenstück verbindet Treptow und Niederschöneweide mit Oberschöneweide.

„Die neue Hauptverkehrsbrücke wird den Wirtschaftsverkehr im Südosten Berlins grundlegend verbessern“, sagte Staatssekretär Henner Bunde anlässlich der Einweihung. Zu der Zeremonie kamen rund mehrere Dutzend Menschen. Die Brücke ist nach der Sozialdemokratin Minna Todenhagen (1880–1950) benannt. Sie war 1919 maßgeblich an der Gründung der Arbeiterwohlfahrt beteiligt.

AUch Potsdamer Brücke zwischen Tiergarten udn Schöneberg wieder frei

Freigegeben wurde am Donnerstag auch die Potsdamer Brücke über den Landwehrkanal zwischen Tiergarten und Schöneberg. Dort wurden seit Anfang August dringend erforderliche Sanierungsmaßnahmen durchgeführt. Bereits im August wurde die Brücke für BVG-Linienbusse freigegeben, Pkw und Lkw mussten weiter einen nehmen.

Etliche Autofahrer waren dazu aber ganz offensichtlich nicht bereit, sie benutzten trotz zahlreicher Verbotsschilder die für sie gesperrte Busspur. Da es dadurch zu zahlreichen Unfällen auf der gerade mal 15 Meter langen Brücke kam, blieb der Polizei nichts anderes übrig, als ständig vor Ort präsent zu sein und die Einhaltung der Verbote zu überwachen.

Mehr zum Thema:

Die Potsdamer Brücke steht jetzt unter Beobachtung

Über die Potsdamer Brücke dürfen wieder Busse fahren

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.