Kosten

Berliner müssen weniger für Abwasser bezahlen

Die Kosten für Abwasser sinken für die Berliner Verbraucher. Ein Teil der Begründung überrascht.

Das Klärwerk Waßmannsdorf ist eines der sechs Klärwerke, die das Abwasser aus Berlin reinigen

Foto: René-Michael Quabbe, Berliner Wasserbetriebe

Berlin. Die Abwassergebühr in Berlin wird zum neuen Jahr leicht sinken. Damit fällt bei gleichem Verbrauch auch die Wasserrechnung für die Haushalte etwas kleiner aus. Die Berliner Wasserbetriebe bezifferten die Ersparnis am Donnerstag auf durchschnittlich rund drei Euro pro Kopf.

Die Wasserpreise haben vier Bestandteile: Der Grundpreis und der Trinkwasserpreis ändern sich nicht, die Ableitung von Regenwasser wird zwei Prozent teurer, während der Schmutzwasser-Tarif um vier Prozent sinkt. Die Wasserbetriebe begründen das mit dem Wachstum der Stadt, das die Abwassermengen in den Kanälen stabilisiere sowie mit Optimierungen im Netz.

Mehr zum Thema:

Berliner Wasserpreise bleiben noch fünf Jahre konstant

Wasser- und Müllgebühren sollen stabil bleiben

Outbrain