Gesellschaft

Was ist typisch deutsch? Flüchtlinge antworten auf Plakaten

Die Staatssekretärin Sawsan Chebli hat die Kampagne "Farben bekennen" vorgestellt.

Die Staatssekretärin Sawsan Chebli hat die Kampagne "Farben bekennen" vorgestellt.

Foto: dpa

Berlin. Der Berliner Senat lässt Flüchtlinge in einer Plakatkampagne erklären, was für sie "typisch deutsch" ist. "Zuverlässig sein", "Hilfsbereit sein" und "Chancen haben" lauten einige Antworten. Die Aktion soll auch Videos in U-Bahnen und auf einer Online-Seite umfassen. "Wir zeigen Menschen, die sich einbringen und unser gemeinsames Zusammenleben bereichern", teilte Staatssekretärin Sawsan Chebli am Montag mit.

Seit 2015 haben sich laut Senatskanzlei knapp 79 000 Flüchtlinge in der deutschen Hauptstadt gemeldet. Ziel der Kampagne sei es, zur besseren Verständigung aller Menschen in Berlin beizutragen, heißt es auf der Internetseite. Die Menschen erklärten mit der Aktion, was sie an Deutschland schätzen. Die Kampagne mit dem Schlagwort #Farbenbekennen wird auch von der Wirtschaftsförderung Berlin Partner mitgetragen. Zu den Kosten machte die Senatskanzlei keine Angaben.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.