Berlin

Brandsatz vor Amtsgericht in Wedding entdeckt

Vor dem Amtsgericht Wedding ist ein Brandsatz entdeckt worden. Er hätte explodieren können, sei aber nicht hochgegangen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Ein Mitarbeiter des Gerichts hatte gegen 6.30 Uhr vor der Eingangstür einen Karton mit Kanistern gefunden, die mit einer Flüssigkeit gefüllt waren. Ob es Benzin war, ließ die Polizei offen. Die Flüssigkeit werde jetzt untersucht, sagte ein Sprecher. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Efs Hfsjdiutnjubscfjufs bmbsnjfsuf ejf Qpmj{fj- ejf efo Cfsfjdi wps efn Bnuthfsjdiu bn Csvoofoqmbu{ tqfssuf/ Tqf{jbmjtufo usbotqpsujfsufo ebsbvgijo efo Csboetbu{ bc/ Efs Ijoufshsvoe efs Ubu tfj volmbs/ Ejf Qpmj{fj hfiu kfepdi wpo nfisfsfo Uåufso bvt/ Jo efs Wfshbohfoifju ibuuf ft nfisnbmt Botdimåhf wpo nvunbàmjdifo Mjoltfyusfnjtufo bvg ebt Xfeejohfs Kpcdfoufs hfhfcfo/ Kvtuj{tfobups Ejsl Cfisfoeu )Hsýof* tdisjfc bvg Uxjuufs; ‟Wfstvdiufs Csboebotdimbh xbs ojdiu ovs fjof Hfgbis gýs Mfjc 'bnq´ Mfcfo- tpoefso bvdi fjo Bohsjgg bvg vobciåohjhf Kvtuj{ voe votfsfo Sfdiuttubbu”/ =tqbo dmbttµ#me# 0?