Kriminalität

Mahnmal für homosexuelle Opfer beschmiert

Berlin. Unbekannte haben das Mahnmal für homosexuelle Opfer des Nationalsozialismus in Berlin-Schöneberg beschmiert. Wie die Polizei mitteilte, erfuhr die Behörde am Donnerstagmorgen davon durch einen unbekannten Anrufer. Dieser berichtete von einem Schriftzug und einem angedeutetem Hakenkreuz. Die Schmiererei an dem Mahnmal am Nollendorfplatz wurde entfernt. Der Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.